Medienresonanz

Heinz Frankenbach Preis 2022 in Eltville verliehen

Finalistinnen Heinz Frankenbach Preis
Die drei diesjährigen Finalistinnen: Emilie Jønsson, Paula Müller, Lieselotte Fink

Lieselotte Fink ist Gewinnerin des Heinz Frankenbach Preises 2022. Der mit 1000,- € dotierte Preis wurde am vergangenen Sonntag im Finalkonzert vergeben und umfasst zusätzlich ein Solokonzert im gastgebenden Hotel Frankenbach, Eltville. Neben der fachkundigen Jury konnte sie auch die weiteren Anwesenden von sich überzeugen: Der Publikumspreis, ein Noten-Gutschein im Wert von 200,- €, gestiftet vom Schott-Verlag Mainz, geht ebenfalls an die Mezzosopranistin. Herzlichen Glückwunsch!

Den Förderpreis der Internationalen Musiktage Wörrstädter Land bekam die Sopranistin Emilie Jønsson, die sich neben dem damit verbundenen Engagement für ein Vivaldi-Konzert zudem über ein Stipendium zur Teilnahme an der 1. Barock Vokal Akademie freuen darf. Diese wird vom 01.-21.08.2022 mit 11 jungen Sänger*innen aus England, Ungarn, der Schweiz, Neuseeland, Deutschland und Brasilien sowie einem Dozententeam aus internationalen Experten der Barockmusik an der HfM Mainz stattfinden. Auch die dritte Finalistin, die Sopranistin Paula Müller, erhält dieses Stipendium.

HFP Teilnehmerinnen und JuryHintergrundinformationen zum Heinz Frankenbach Preis und Rückblick auf die Ausgaben der Jahre 2019 & 2020

Nähere Informationen zur Barock Vokal Akademie

Artikel vom 10.05. im Wiesbadener Kurier (Bezahlschranke)

Artikel vom 12.05. im Rheingau Echo

Barock Vokal Akademie_Heinz Frankenbach Preis

Vor Guitar-Festival-Auftritt: Álvaro Pierri über Musik und besondere Momente mit Piazzolla

Zum 100. Geburtstag Astor Piazzollas rückt das Koblenz International Guitar Festival den Ausnahmekomponisten ins Zentrum seines diesjährigen Programms. Einer, der mit dem Argentinier nicht nur gemeinsam auf der Bühne stand, sondern ihn auch persönlich kannte, ist Álvaro Pierri. Wobei der 68-jährige Klassikgitarrist längst selbst auf den Spuren des Maestros wandelt, von der Presse seit Jahrzehnten gefeiert wird, von Kollegen nicht minder geschätzt. Heute Abend ist der Uruguayer nun in Koblenz zu Gast, spielt ab 20 Uhr zunächst beim Guitar-Festival-Galakonzert zu Ehren Piazzollas in der Rhein-Mosel-Halle, ist dort am Montagabend (20 Uhr) zudem noch ein weiteres Mal zu hören mit „Hommage à Liège“. Wir haben den Gitarristen vorab zum Gespräch gebeten. - Artikel in der Rhein-Zeitung vom 15.10.2021

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Medienresonanz

Detektivarbeit wird zu Klangkunst

Er bezeichnet sich als politischen Aktivisten und als "Private ear", als Klangermittler: Der weltweit viel beachtete Künstler Lawrence Abu Hamdan ist an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) zu Gast. Er wird bis ins Wintersemester als Gastprofessor lehren und forschen. Zudem zogen zwei seiner Klanginstallationen in die Schule des Sehens und die Black Box der Hochschule für Musik ein. - Artikel im JGU Magazin vom 05.10.2021

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Medienresonanz