Meisterschülerstudium Klangkunst-Komposition

Inhaltsverzeichnis

 

Überblick über den Studiengang

Bitte beachten Sie, dass dieser Studiengang in der Regel nur in denjenigen Fächern möglich ist, in denen die Hochschule für Musik über hauptamtlich Lehrende verfügt.

Regelstudienzeit 4 Semester (2 Jahre)
Gesamtumfang

120 Leistungspunkte (LP)

12 SWS

Zulassungsvoraussetzung 1) Ein abgeschlossenes Studium künstlerisches Studium in Klangkunst-Komposition oder einem verwandten Fach in einem Diplomstudiengang, einem Studiengang mit Abschluss Staatsexamen oder einem mindestens zweijährigen Masterstudiengang an einer Universität, einer Musikhochschule, einer Kunsthochschule oder einer gleichgestellten Hochschule in Deutschland oder im Ausland.
2) Eignungsfeststellungsprüfung
Abschluss Meisterschülerbrief
Studienziel Im Aufbaustudium "Meisterschülerstudium" sollen die Studierenden meisterhaftes künstlerisches Können, eine eigenständige künstlerische Ausdruckssprache, professionelle Konzept- und Realisierungsentwicklung und das Vermögen, die Eignung und Grundlagen für eine eigenständige Karriere als Klangkünstlerin-Komponistin oder als Klangkünstler-Komponist im professionellen Umfeld erlangen.
Studienstruktur Öffentliche Abschlussprüfung im 4. Semester
Studieninhalte Das Studium umfasst die Fächer Unterricht Klangkunst-Komposition und Kolloquium Klangkunst-Komposition.
Prüfung Öffentliche Präsentation (Ausstellung, Konzert, Aufführung, Performance, künstlerisches Projekt, Produktion, etc.) einer künstlerischen Arbeit bzw. Projekt. Die Besichtigung der Abschlussausstellung resp. der Präsentation stellt die Abschlussprüfung im Meisterschülerstudium dar. Der Ort der Abschlussprüfung sollte in Mainz bzw. im Raum Rhein-Main sein. Andere Orte bzw. weitere Entfernungen benötigen der Absprache und Genehmigung.

 

Anforderungen in der Eignungsprüfung

Die Eignungsprüfung erfolgt im Rahmen eines Eignungsgespräches von in der Regel 30 bis 45 Minuten, mindestens 20 Minuten je Bewerberin oder Bewerber. Hierbei wird festgestellt, ob die Bewerberin oder der Bewerber über die für ein erfolgreiches Studium im Fach Klangkunst-Komposition ("Meisterschülerstudium") erforderlichen fachspezifischen Fähigkeiten und ferner auch über eine hinreichende Motivation für das Studium verfügt. Im Rahmen des Eignungsgesprächs stellen die Bewerberinnen und Bewerber ihre bisherige künstlerische Arbeit vor. Gegenstand des Gesprächs sind weiterhin die künstlerische Vorbildung sowie die allgemeinen Interessen der Bewerberin bzw. des Bewerbers. Im Eignungsgespräch wird über die für diesen Studiengang erforderlichen besonderen Anforderungen und die Erwartungen der Bewerberin bzw. des Bewerbers gesprochen. Sollte die Anreise nach Mainz eine außergewöhnliche Härte darstellen, kann das Eignungsgespräch in Ausnahmefällen per Skype durchgeführt werden.