Veranstaltungskalender

Mit mehr als 240 Veranstaltungen im Jahr gehört die Hochschule für Musik zu den größeren Konzertveranstaltern der Rhein-Main-Region. In Orchester- und Kammermusikkonzerten, Opernprojekten, Jazzkonzerten, Vortragsabenden, Prüfungskonzerten, Antritts- und Dozentenkonzerten präsentieren sich Studierende und Lehrende der Hochschule der Öffentlichkeit.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei unseren Veranstaltungen!

In der Regel ist der Eintritt zu den Veranstaltungen frei und Sie benötigen auch keine vorherige Reservierung. Kommen Sie einfach ins Konzert – wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bei ausgewählten und entsprechend gekennzeichneten Veranstaltungen bitten wir um eine vorherige Anmeldung. Bitte reservieren Sie für diese Veranstaltungen Ihre kostenlosen Einlasskarten. Sie benötigen dafür nur Ihren Namen und Ihre Mailadresse, das Ticket erhalten Sie direkt per Mail. Den direkten Anmeldelink finden Sie bei den weiteren Informationen zur Veranstaltung.
Eine Übersicht über die aktuellen Veranstaltungen der HfM Mainz mit Anmeldung finden Sie bei unserem Anmeldeportal Eventbrite.

Für Konzerte, die im Rahmen einer Kooperation an externen Spielorten gegeben werden, benötigen Sie evtl. Kaufkarten. In diesen Fällen machen wir ebenfalls gesondert auf den Ticketverkauf aufmerksam.

Viel Vergnügen in den Konzerten und Veranstaltungen der Hochschule für Musik Mainz!


22.08.2018
International Baroque Music Festival Mainz: Dozentenkonzert

10:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Kammermusik von J.S. Bach

Elisabeth Scholl, Sopran
Michael Schneider, Blockflöte 
Hongxia Cui, Violine 
Felix Koch, Violoncello 
Markus Stein, Cembalo

23.08.2018
International Baroque Music Festival Mainz: Dozentenkonzert

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Johann Sebastian Bach - Sonate für Violine und Cembalo

Petra Müllejans, Violine
Sabine Bauer, Cembalo

24.08.2018
International Baroque Music Festival Mainz

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Konzerte mit Studierenden der Instrumental- und Gesangsklassen

Weitere Konzerte:
Freitag, 24.08. | 19:30 Uhr | Roter Saal 
Samstag, 25.08. | 19:30 Uhr | Roter Saal 
Sonntag, 26.08. | 19:30 Uhr | Roter Saal 

27.08.2018
International Baroque Music Festival Mainz: Wettbewerbskonzert

9:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Preisverleihung um 15:00 Uhr

11.09.2018
Konzertexamen: Beate Hofmann, Oboe

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Klasse Prof. Daniela Tessmann

13.09.2018
Gesprächskonzert: "Da sie aber davon redeten..."

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Wiederaufführung einer Kantate von G. P. Telemann

Edition von Jacqueline Beisiegel im Rahmen ihrer Masterarbeit.

Marlene Crone, Violine
Felipe Kircher, Violine
Joel Hafermann, Viola
Ena Markert, Violoncello
Kerstin Huwer, Cembalo
Gesangssolisten und Chor

23.09.2018
BAROCK VOKAL - Johann Adolph Hasse: Arien aus Opern und geistlichen Werken

18:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Artist in Residence: Michael Hofstetter

Solistinnen und Solisten von BAROCK VOKAL
Neumeyer Consort
Leitung: Michael Hofstetter

Eintritt frei, Spenden erwünscht.
*Mit Anmeldung*

Weitere Informationen


24.09.2018
Konzert im Rahmen der Masterprüfung: Jeff Mack, Trompete

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Klasse Lutz Mandler

03.10.2018
Singing Summer: Die schöne Magelone (Johannes Brahms)

19:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Christoph Begemann, Bariton
Chris Pichler, Rezitation
Christian Rohrbach, Klavier

Weitere Informationen


04.10.2018
Singing Summer: Solistenkonzert Viola (Werke von Johannes Brahms)

19:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Claudia Bussian, Viola
N.N., Mezzosopran
Hilke Dumno, Klavier

Weitere Informationen


06.10.2018
Singing Summer: Abschlusskonzert der Meisterklassen Gesang und Viola

19:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Kursleitung:
Hans Christoph Begemann, Gesang
Prof. Claudia Bussian, Viola
Hilke Dumno, Klavier

Weitere Informationen


11.10.2018
Konzert im Rahmen der Vergabe des Gutenberg-Gesangsstipendiums

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Ausschnitte aus Gioachino Rossinis „Petite Messe solennelle“

Wie in den vergangenen Jahren werden die Solopartien für das aktuelle Konzertprogramm des 
Collegium Musicum im Rahmen des Gutenberg-Gesangsstipendiums ermittelt.
Die Stipendiaten-Ausschreibung richtet sich an Gesangsstudierende und junge Hochschul-Absolventen, die auf professionellem Niveau Erfahrungen als Solistinnen und Solisten mit chorsymphonischem 
Repertoire sammeln möchten.
Zum Abschluss des dreitägigen Meisterkurses mit Prof. Elisabeth Scholl, Prof. Thomas Dewald und Prof.Felix Koch stellen sie sich im Konzert vor. Die Gewinnerinnen und Gewinner singen die Solopartien in 
den Aufführungen von Rossinis „Petite Messe solennelle“ im Februar 2019.

In Kooperation mit dem Collegium musicum der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

22.10.2018
Ein Abend mit Josef Gabriel Rheinberger

17:00 Uhr; Erbacher Hof, Akademie und Bildungszentrum des Bistums Mainz

Orgelstudierende der Klasse Prof. Gerhard Gnann spielen Werke von Josef Rheinberger

Prof. Dr. habil. Birger Petersen stellt seine neue Publikation „Satzlehre im 19. Jahrhundert. 
Modelle bei Rheinberger“ vor. Am Beispiel Josef Gabriel Rheinbergers zeigt Petersen neue Perspektiven auf die kompositorische Ausbildung, den kompositorischen Schaffensprozess und auf Fragen von 
Tonalität und Stimmführung in der Musik und der Musiktheorie des 19. Jahrhunderts.

25.10.2018
Jazzforum: "Double Trio"

12:30 Uhr; Hochschule für Musik, Jazzraum (00-244)

Ferdinand Schwarz - Trompete 
Roger Kintopf, Charly Härtel - Kontrabass
Leo Asal - Schlagzeug
Victor Fox - Saxophon 

Das Repertoire dieser außergewöhnlichen Besetzung enthält sowohl eigene Kompositionen als auch 
Kompositionen von Ornette Coleman, John Coltrane, Alan Shorter und Albert Ayler. Die Inspiration zu 
diesem Projekt kam durch das Ornette Coleman Double Quartet, Cecil Taylor Unit Structures oder dem 
Large Ensemble der Hochschule für Musik Mainz.

27.10.2018
Konzert der Mainzer Virtuosi

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Leitung: Prof. Anne Shih

Die Mainzer Virtuosi spielen in ihrem Konzert zum Semesterstart Werke von Béla Bartók, Frédéric 
Chopin, Franz Schreker und Edvard Grieg. Unter anderem auf dem Programm: 
Das Chopin-Klavierkonzert Nr. 2 mit dem Pianisten Xi Zhai.

29.10.2018
Klassik für Dummies: Schönberg, Adorno und die anderen. Ästhetische Grundlagen

18:00 Uhr; Hochschule für Musik, Haydn-Raum (00-139)

Eine Reihe von Musiktheorie und Musikwissenschaft 

Einführung: Prof. Dr. habil. Birger Petersen, HfM / IKM

Jede Veranstaltung beginnt mit einer Einführung zur Entstehung der betreffenden Komposition und 
einem Überblick über die Musik. Anschließend wird die Komposition ohne Unterbrechung gehört. 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft (IKM).

29.10.2018
"Revolte und Revolution" - Orgelabend mit Carsten Ehret

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Orgelsaal (-1-251)

Klasse Prof. Gerhard Gnann

Zum zweiten Mal gibt es in diesem Jahr – aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Neubaus der 
Musikhochschule – ein spezielles Konzert auf dem Campus der Universität. Seit dem Jahr 2010 steht dortmit dem gelungenen Instrument aus der Werkstatt Goll eine der wenigen Saalorgeln in Rheinland-Pfalz 
zur Verfügung, seit dem Jahr 2013 kommt die spanische Orgel aus der Werkstatt von Joaquin Lois hinzu. 
Auf dem Programm steht – neben ganz klassischen Orgelwerken – auch die „Volumina“ von György Ligeti; 
jenes Werk, das die Orgelmusik nach dem 2. Weltkrieg revolutionierte.

Im Rahmen der ORGELWochen 2018 des Kultursommers Rheinland-Pfalz.

02.11.2018
Komponisten im Gespräche: Birger Petersen

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Orgelsaal (-1-251)

Prof. Dr. habil. Birger Petersen im Gespräch mit Prof. Dr. Immanuel Ott

Am 4. November 2018 wird Birger Petersens Komposition „Agnus Dei 42 45“ im Rahmen der Mainzer 
Domkonzerte uraufgeführt. Zuvor gibt der Komponist Einblicke in das Werk und seine Entstehung.
Ergänzend dazu erklingen Orgelwerke von Roland Ploeger (1928–2004), gespielt von Birger Petersen.

03.11.2018
Benefizkonzert zugunsten des Freundeskreises der HfM Mainz

18:00 Uhr; Burgkiche Ingelheim

Klassik im Kerzenschein

mit Dozenten und Studierenden der Hochschule für Musik Mainz
Prof. Dejan Gavric – Leitung 
Veranstalter: Förderverein Soroptimist International Club Ingelheim e.V.

Kartenvorverkauf über Buchhandlung Wagner (Ingelheim)


05.11.2018
Klassik für Dummies: Titel wird noch bekannt gegeben

18:00 Uhr; Hochschule für Musik, Haydn-Raum (00-139)

Eine Reihe von Musiktheorie und Musikwissenschaft 

Einführung: Christopher Scheuer, HfM

Jede Veranstaltung beginnt mit einer Einführung zur Entstehung der betreffenden Komposition und 
einem Überblick über die Musik. Anschließend wird die Komposition ohne Unterbrechung gehört. 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft (IKM).

06.11.2018
Violinabend

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Prof. Anne Shih

07.11.2018
Gesangsabend

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Prof. Elisabeth Scholl

08.11.2018
8. Mainzer Jazzgespräch: "Everyday I have the Blues"

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Zu Gast: Manfred Miller 
Moderation: Prof. Dr. Jürgen Hardeck

Zum Blues gehören die Südstaaten, Elemente afrikanische, europäische und karibische Einflüsse, 
tief empfundener Schmerz – und eine Gitarre. Längst ist das Genre aus Amerika in die Welt gelangt, es 
gibt eine eigene deutsche Bluesszene und eine lebendige Auseinandersetzung mit der Blues-Tradition. Mit Analysen und Anekdokten, Bekenntnissen und Prognosen gibt der deutsche Musikjournalist sowie 
Blues- und Popularmusikforscher Manfred Miller im Gespräch mit Jürgen Hardeck ein leidenschaftliches Bekenntnis zum Blues.

Die Reihe „Mainzer Jazzgespräche“ wurde konzipiert von Dr. Wolfram Knauer (Jazzinstitut Darmstadt) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Klaus Pietschmann (Musikwissenschaft an der JGU Mainz) und der 
Jazzabteilung der HfM Mainz - ermöglicht durch die Strecker-Stiftung.
Musikalisch gerahmt wird der Abend u.a. durch Studierende der Abteilung Jazz und Populäre Musik.

08.11.2018
Jazzforum: PoSound - Das Jazz-Posaunenquartett der HfM Mainz

12:30 Uhr; Hochschule für Musik, Jazzraum (00-244)

Enrique Heil, Jonathan Strieder - Tenorposaune
Nicolaj Wolf - Ventilposaune
Kai Baumgarten - Bassposaune 

Keine Rhythmusgruppe - ausschließlich vier Posaunen, 
aus deren Schalltrichtern energiegeladene Eigenkompositionen erklingen und den Zuhörer mit auf eine Reise in verschiedenste Sphären nehmen. Jeder bleibt seinem Stil treu - eigener Sound, eigene 
Rhythmen, eigene Harmonien. Spannend, was vier Posaunen so anrichten können!

08.11.2018
Kantorensingen

10:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Gesangsklassen stellen sich vor
Leitung: Prof. Thomas Dewald, Prof. Hans-Jürgen Kaiser und Prof. Andreas Karasiak

Alle Interessierten sind herzlich zu diesem Programm eingeladen. Speziell wendet sich das 
„Kantorensingen“ an haupt- und nebenamtliche Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker der Diözesen 
und Landeskirchen sowie an Schulmusiker, die sich im Bereich Kirchenmusik engagieren.

Die jungen Sängerinnen und Sänger stellen sich im „Kantorensingen“ schwerpunktmäßig mit Arien aus 
Oratorien vor. Mit ihrem Auftritt möchten sie sich als Solistinnen und Solisten für kommende Konzerte in 
den jeweiligen Kirchen empfehlen.

09.11.2018
Künstler im Gespräch: Der Tenor Siegfried Jerusalem

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Siegried Jerusalem feierte große Erfolge, insbesondere durch große Partien bei Richard Wagner 
(Siegried, Loge, Tristan) im Rahmen der Bayreuther Festspiele und an der Metropolitan Opera in 
New York. Weitere Engagements führten ihn u. a. nach Wien, New Orleans, Mailand, Paris, London, 
Köln, Genf, Chicago, San Francisco, San Diego, Toronto und Washington. 
Für seine Plattenaufnahmen erhielt Siegfried Jerusalem zahlreiche Preise, darunter auch mehrfach den Grammy Award. 1997 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse durch Bundespräsident Roman 
Herzog verliehen. Zuletzt stand er als Aegisth in "Elektra" (u. a. in New York, London, Neapel und Berlin), Herodes in "Salome" (in Tokio, New York, Rom, Hamburg und Valencia) und Danilo in "Die lustige 
Witwe" (Berlin) auf der Bühne. 
In einem öffentlichen Gesprächsabend gewährt er Einblicke hinter die Kulissen seines Bühnenlebens.

11.11.2018
Bläserabend

19:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klassen Prof. Daniela Tessmann (Oboe), Prof. Felix Löffler (Klarinette), Prof. Ulrich 
Hermann (Fagott) und Prof. Mahir Kalmik (Horn).

12.11.2018
Gioachino Rossini zum 150. Todestag

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Mit Studierenden der Gesangs- und Instrumentalklassen
Leitung: Prof. Claudia Eder

Am 13. November vor 150 Jahren verstarb der Komponist Gioachino Rossini. Der Italiener gilt als einer 
der bedeutendsten Opernkomponisten des Belcanto. Opern wie "Il barbiere di Siviglia", "La Cenerentola" oder "L'italiana in Algeri" gehören weltweit zum Standardrepertoire von Sängern und Opernhäusern. Am Vorabend seines Todestags wird Rossini in der HfM Mainz musikalisch geehrt.

12.11.2018
Klassik für Dummies: Entwicklung der Dodekaphonie bei Arnold Schönberg

18:00 Uhr; Hochschule für Musik, Haydn-Raum (00-139)

Eine Reihe von Musiktheorie und Musikwissenschaft 

Einführung: Jun.-Prof. Dr. habil. Stefanie Acquavella-Rauch, IKM

Jede Veranstaltung beginnt mit einer Einführung zur Entstehung der betreffenden Komposition und 
einem Überblick über die Musik. Anschließend wird die Komposition ohne Unterbrechung gehört. 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft (IKM).


15.11.2018
Jazzforum: Jochen Rückert Quartett

12:30 Uhr; Hochschule für Musik, Jazzraum (00-244)

Jochen Rückert - Drums 
Mark Turner - Saxophon
Lage Lund - Gitarre
Joe Martin - Bass 

Schlagzeugspielender Exil-Kölner und Jazz-Zentrum-des-Universums-Bewohner Jochen Rückert stellt 
sein Quartett vor: Die New Yorker Band mit dem Gitarristen Lage Lund, Bassist Joe Martin und 
Saxofonisten Mark Turner spielt von Rückert verfasste Stücke. Das Quartett spielt seit 2011 zusammen; nach zahlreichen Tourneen kann man das feingeschliffene Zusammenspiel auf tiefsten Ebenen hören. 

16.11.2018
Tagung: "Kultursensible musikalische Bildung mit Kindern"

10:00 Uhr; Hochschule für Musik Mainz

Abteilung Elementare Musikpädagogik

Auf der Tagung werden theoretische und praktische Ansätze und Beispiele kultursensibler, 
rassismuskritischer musikalischer Arbeit mit Kindern bis zu 10 Jahren vorgestellt. Vorträge und 
Praxisworkshops laden zur Diskussion und zum Austausch ein und stellen Ideen und konkrete 
Handreichungen für die pädagogische Praxis bereit. Die Tagung richtet sich an pädagogische Fachkräfte aus Kita, Grundschule, Musikschule und anderen Bildungsinstitutionen sowie Studierende. 
Vorträge und Workshops unter anderem mit: 	
Lawrence Oduro-Sarpong, Banu Böke, Claudia Meyer, Marianne Steffen-Wittek, Vasiliki Psyrra, 
Guiomar Marques-Ranke, Marion Gerards, Eva-Marie Schmitt, Anne Steinbach. 

Weitere Informationen über www.kumbik.hfm-mainz.de
Anmeldung bis zum 26.10.2018 über kumbik@uni-mainz.de

17.11.2018
BAROCK VOKAL: Heinrich Schütz - Musikalische Exequien und geistliche Konzerte

19:30 Uhr; St. Ignaz Kirche Mainz

BAROCK VOKAL – Kolleg für Alte Musik an der HfM Mainz
Artist in Residence: Felix Koch

Solistinnen und Solisten von BAROCK VOKAL
Gutenberg Kammerchor 
Neumeyer Consort
Leitung und Moderation: Prof. Felix Koch

Karten/Info über www.collegium-musicum.uni-mainz.de

18.11.2018
BAROCK VOKAL: Heinrich Schütz - Musikalische Exequien und geistliche Konzerte

17:00 Uhr; Kaisersaal, Rathaus Frankfurt

BAROCK VOKAL – Kolleg für Alte Musik an der HfM Mainz
Artist in Residence: Felix Koch

Solistinnen und Solisten von BAROCK VOKAL
Gutenberg Kammerchor 
Neumeyer Consort
Leitung und Moderation: Prof. Felix Koch

Eintritt frei. Spenden erwünscht.
Karten/Info über www.forumaltemusik.de

19.11.2018
Klassik für Dummies: Arnold Schönberg im Exil: eine musikalische Wende? "Kol Nidre" und "Ein Überlebender in Warschau"

18:00 Uhr; Hochschule für Musik, Haydn-Raum (00-139)

Jede Veranstaltung beginnt mit einer Einführung zur Entstehung der betreffenden Komposition und einem Überblick über die Musik. Anschließend wird die Komposition ohne Unterbrechung gehört.
In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte und Musikkwissenschaft (IKM)

20.11.2018
Vertigo Trombone Quartet & PoSound

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Black Box (02-312)

Das Vertigo Trombone Quartet vereinigt vier der kreativsten Posaunisten der Deutschen und Schweizer Szene: Nils Wogram, Bernhard Bamert, Andreas Tschopp und Jan Schreiner. Ausschließlich Eigenkompositionen spielend löst das Ensemble stilistische Grenzen zwischen Jazz, Klassik und freier Improvisation auf. Dabei kommen technische Brillanz, Ensemblegeist und solistischer Einfallsreichtum in der Improvisation zum Zuge. Musikalisch auf höchstem Niveau spielend räumt das Quartett dem Klischee der Schwerfälligkeit der Posaune auf und gleicht eher einem leichtfüßigen Streichquartett das alle Besonderheiten dieses vielseitigen Blechblasinstrumentes mit einfließen lässt.
Im Konzert spielen sie im Doppel mit PoSound, einem Posaunenquartett aus Studierenden der Abteilung für Jazz und Populäre Musik der HfM Mainz.


22.11.2018
Jazzforum: SH4iKA 9

12:30 Uhr; Hochschule für Musik, Jazzraum (00-244)

Maximilian Shaikh-Yousef - Alt- & Sopransaxophon, Flöte
Victor Fox - Tenor- & Sopransaxophon
Pascal Klewer - Trompete, Flügelhorn
Stephan Geiger - Trompete, Flügelhorn
Enrique Heil - Posaune
Lukas Roos - Gitarre
Lukas Moriz - Klavier
Bastian Weinig - Bass
Leopold Ebert - Drums

Elektrisierend, akustisch, filigran und brachial! All das findet sich in SH4iKH 9 wieder. Ein Kollektiv, das eine Mischung aus kammermusikalischem Jazz und elektroavantgardistischer Musik präsentiert. Egal ob vertonte Bilder oder fiktive Geschichten, die Musik nimmt einen mit auf eine Reise voll emotionaler und ästhetischer Expressionen.


24.11.2018
Chor- und Orchesterkonzert: HOFFNUNGEN...TRÄUME...VISIONEN

17:00 Uhr; Christuskirche Mainz

Werke von Eisler, Bernstein und Brahms
Texte von Helmut Schmidt

Knabensolist des Mainzer Domchores
Elisabeth Scholl - Sopran
Andreas Karasiak - Tenor
Hans Christoph Begemann - Bariton
Universitätspräsident Prof. Dr. Georg Krausch - Rezitation
Chor der Hochschule für Musik Mainz
Orchester der Hochschule für Musik Mainz
Künstlerischer Leiter: Ralf Otto

26.11.2018
Klassik für Dummies: Titel wird noch bekannt gegeben

18:00 Uhr; Hochschule für Musik, Haydn-Raum (00-139)

Jede Veranstaltung beginnt mit einer Einführung zur Entstehung der betreffenden Komposition und einem Überblick über die Musik. Anschließend wird die Komposition ohne Unterbrechung gehört. 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft (IKM).

28.11.2018
8. Mainzer Musikdozentur 2018

19:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Eleonore Büning: Warum kann uns Schubert so erschüttern?

mit Prof. Burkhard Schaeffer - Klavier

In ihrem Vortrag im Rahmen der Mainzer Musikdozentur geht Eleonore Büning dem Phänomen auf den Grund, ob und wie sich die emotionale Wirkung von Musik auf den Menschen wissenschaftlich erklären lässt. Bereits in ihrer Rubrik „Fragen Sie Eleonore Büning“ in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung wollte sie wissen „Warum kann uns Schubert so erschüttern?“ (Ausgabe 17.12.2018). Denn gerade dessen Kompositionen attestiert sie eine ganz außerordentlich intensive Wirkung: „Doch erscheinen uns die Schubertschen Gedanken tiefer und komplizierter. Es geht da nicht einfach ‚nur‘ um Teilhabe an Freude oder Trauer, um einen Befreiungsschlag oder einen Knalleffekt: Die Zeit geht aus den Fugen. Die Ordnung wird aufgehoben.“
Um die Wirkung dieser Musik direkt am eigenen Leib erfahren zu können und sich möglicherweise im Hören selbst zu erforschen, wird der Vortrag musikalisch begleitet von Prof. Burkhard Schaeffer am Klavier.

Seit 2008 ist Eleonore Büning Redakteurin im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung sowie bis Mitte 2017 verantwortlich für das Musikressort. Sie ist seither weiterhin als Autorin für die F.A.S. tätig. 
In diesem Jahr ist sie Gast der 8. Mainzer Musikdozentur, die von BAROCK VOKAL in Kooperation mit der Akademie der Wissenschaften und der Literatur veranstaltet wird.

Die Mainzer Musikdozentur wird in Kooperation mit der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz und BAROCK VOKAL - Kolleg für Alte Musik an der HfM Mainz veranstaltet. 
Eintritt frei. Spenden erwünscht. Anmeldung über www.veranstaltungen.hfm-mainz.de

29.11.2018
Jazzforum: quico5

12:30 Uhr; Hochschule für Musik, Jazzraum (00-244)

Besetzung: Posaune, Saxophon, Klavier, Bass, Schlagzeug (tba)

Zwischen Modern Jazz und elektronischen Klängen kann hier alles passieren. Und das wird es auch. Fünf Musiker, die Lust auf experimentieren haben und schauen, wie weit man den Jazz noch erweitern und bereichern kann.


30.11.2018
Bläserabend

19:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klassen Prof. Daniela Tessmann (Oboe), Prof. Felix Löffler (Klarinette), Prof. Ulrich Hermann (Fagott), Prof. Mahir Kalmik (Horn)

01.12.2018
Dozentenkonzert Violoncello: Prof. Manuel Fischer-Dieskau

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Prof. Manuel Fischer-Dieskau - Violoncello

Johann Sebastian Bach: Suiten für Violoncello Solo:
Nr.1, G-Dur, BWV 1007
Nr.3, C-Dur, BWV 1009
Nr.6, D-Dur, BWV 1012

02.12.2018
Klaviermatinee

11:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Prof. Thomas Hell

03.12.2018
Adventsmusik in der Augustinerkirche

17:00 Uhr; Augustinerkirche Mainz

Musik und besinnliche Texte in der Seminarkirche
Chor und Orgel
Studierende der Klassen Prof. Gerhard Gnann und Peter Scholl

Eine halbe Stunde Ruhe finden – inmitten der vorweihnachtlichen Geschäftigkeit in der Mainzer Altstadt: dazu laden Studierende der Theologie und der Kirchenmusik an sechs Tagen in die Seminarkirche ein. Im Rahmen einer Kooperation der Ausbildungsstätten (Hochschule für Musik Mainz, Priesterseminar und Kirchenmusik an den Ausbildungsstätten für pastorale Berufe) erklingt die historische Stumm-Orgel in all ihren Facetten. Mit Solostücken, Improvisationen und Musik für Orgel, in Verbindung mit Gregorianischen Chorälen, möchten die Studierenden Sie auf die vorweihnachtliche Zeit einstimmen.

03.12.2018
Klassik für Dummies: Alban Berg: "Lulu"

18:00 Uhr; Hochschule für Musik, Haydn-Raum (00-139)

Eine Reihe von Musiktheorie und Musikwissenschaft 

Einführung: PD Dr. Peter Niedermüller, IKM

Jede Veranstaltung beginnt mit einer Einführung zur Entstehung der betreffenden Komposition und einem Überblick über die Musik. Anschließend wird die Komposition ohne Unterbrechung gehört. 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft (IKM).


04.12.2018
Adventsmusik in der Augustinerkirche

17:00 Uhr; Augustinerkirche Mainz

Musik und besinnliche Texte in der Seminarkirche

Orgelimprovisation
Studierende der Klasse Prof. Alfred Müller-Kranich

04.12.2018
Deutschlandfunk Kultur - "Hörprobe" live aus der HfM Mainz

20:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Konzert mit einem Programm aus allen Abteilungen

Deutschlandfunk Kultur macht mit der Sendung „Hörprobe", einer Konzertreihe mit deutschen Musikhochschulen, Station in der Hochschule für Musik Mainz und sendet live aus unserem Roten Saal. 
Neben musikalischen Beiträgen, die die ganze Vielfalt unserer Ausbildung zeigen, kommen in dem moderierten Konzert Studierende und Lehrende auch zu Wort und berichten über ihren Alltag an der Hochschule, ihren Werdegang und ihre Liebe zur Musik.
Deutschlandfunk Kultur ist in Mainz unter UKW 107,2 oder im Digitalradio zu empfangen. 

Anmeldung zum Konzert unter www.veranstaltungen.hfm-mainz.de 

05.12.2018
Konzert im Rahmen der Masterprüfung: Yuri Kang, Klavier

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Klasse Prof. Heinz Zarbock

06.12.2018
Jazzforum: Dr. Moog

12:30 Uhr; Hochschule für Musik, Jazzraum (00-244)

Sarah Pfaff - Vocals
Lukas Ruschitzka - Keys
Michael Goldmann - Moog, Key-Bass
Leo Asal - Drums

Analog. Mal blubbernd, mal knarzend prägen die Key-Bass Sounds der Familie Moog die Popgeschichte durch die Zeiten hinweg. Von Stevie Wonder bis Bruno Mars, von den 70ern bis zu den aktuellen Charts widmet sich das Quartett Songs, die eben jenen Sound populär gemacht haben und ihn heute weiter zelebrieren. Der Name ist Programm! Benannt nach dem Pionier der analogen Synthesizer, erwarten Sie satte Bässe und einen Menge Groove. Ganz zu Ehren von Dr. Bob Moog. 

06.12.2018
Lunchkonzert Gitarre

12:15 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Musikalische Mittagspause in der HfM
Studierende des Weiterbildungsstudiengangs Gitarre, Klasse Prof. Hubert Käppel

07.12.2018
Flötenabend

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Prof. Dejan Gavric
Polina Grishaeva - Klavier

07.12.2018
SWR-Podiumsdiskussion Integrationsministerium

14:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)



08.12.2018
Violinabend

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Prof. Anne Shih

10.12.2018
Adventsmusik in der Augustinerkirche

17:00 Uhr; Augustinerkirche Mainz

Musik und besinnliche Texte in der Seminarkirche

Violine und Orgel
Studierende der Klassen Prof. Gerhard Gnann und Prof. Benjamin Bergmann

10.12.2018
Klassik für Dummies: Dem Andenken eines Engels. Alban Bergs Violinkonzert

18:00 Uhr; Hochschule für Musik, Haydn-Raum (00-139)

Eine Reihe von Musiktheorie und Musikwissenschaft 

Einführung: Helena Schuh, HfM / IKM

Jede Veranstaltung beginnt mit einer Einführung zur Entstehung der betreffenden Komposition und einem Überblick über die Musik. Anschließend wird die Komposition ohne Unterbrechung gehört. 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft (IKM).


10.12.2018
Violaabend

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Prof. Claudia Bussian

11.12.2018
Adventsmusik in der Augustinerkirche

17:00 Uhr; Augustinerkirche Mainz

Musik und besinnliche Texte in der Seminarkirche

Studierende der Klasse Anna Pikulska

11.12.2018
Lunchkonzert Schulpraktisches Klavierspiel

12:15 Uhr; Hochschule für Musik, Black Box (02-312)

Musikalische Mittagspause in der HfM
Studierende der Klasse Prof. Christopher Miltenberger

12.12.2018
Kammermusikabend mit Werken von Max Bruch

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

mit Studierenden der Instrumentalklassen

Im Zentrum des Konzerts steht das Septett Es-Dur WoO für Klarinette, Horn, Fagott, zwei Violinen, Cello und Kontrabass. Max Bruch komponierte das Werk 1849, im Alter von elf Jahren. Das Septett ist hauptsächlich an die Vorbilder Beethoven und Schubert angelehnt. Es besitzt jedoch bereits frühe Merkmale Bruchscher Melodik, jugendliche Frische und Charme rheinischer Herkunft.
Das Programm wird ergänzt durch Stücke für Klarinette und Bratsche sowie weitere Werke von Max Bruch für kammermusikalische Besetzung.

13.12.2018
Jazzforum: Asal/Melvin/Schumacher Trio

12:30 Uhr; Hochschule für Musik, Jazzraum (00-244)

Leo Asal - Drums
Valentin Melvin - Piano
Niklas Schumacher - Bass

Als sich das Trio zum ersten Mal wenige Tage nach Semesterbeginn zusammensetzte, wurde den Musikern schnell die gemeinsame Leidenschaft für die großen Piano-Trios des letzten Jahrhunderts bewusst. Egal ob Oscar Peterson, Ahmad Jamal, Monty Alexander oder die Trios von Ray Brown: Sie wollen diese Musik wieder zurück auf die Bühne holen. Let's swing! Im Programm sind Standards in originalen und eigenen Arrangements sowie einige eigene Kompositionen.


13.12.2018
Joahnn Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium (Kantaten I-III)

20:00 Uhr; Kirche St. Bonifaz

mit dem Gutenberg-Kammerchor Mainz
Leitung: Prof. Felix Koch

Karten/Info über www.collegium-musicum.uni-mainz.de

13.12.2018
Kammermusik für Gitarrenquartett (Gitarre und Streicher)

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)



13.12.2018
Lunchkonzert Klavier

12:15 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Musikalische Mittagspause in der HfM
Studierende der Klasse Claudia Schellenberger

13.12.2018
Neue Kammermusik im Gespräch

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Black Box (02-312)

Leitung:
Prof. Dr. Immanuel Ott
Prof. Dr. Birger Petersen
Prof. Thomas Hell

14.12.2018
Joahnn Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium (Kantaten I-III)

20:00 Uhr; Kaiserdom Frankfurt am Main

mit dem Gutenberg-Kammerchor Mainz
Leitung: Prof. Felix Koch

Karten/Info über www.collegium-musicum.uni-mainz.de

14.12.2018
Violinabend

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Prof. Benjamin Bergmann

17.12.2018
Adventsmusik in der Augustinerkirche

17:00 Uhr; Augustinerkirche Mainz

Musik und besinnliche Texte in der Seminarkirche

Studierende der Klasse Prof. Daniel Beckmann

17.12.2018
Klassik für Dummies: Symmetribildungen in Anton Weberns Zwölftonkompositionen

18:00 Uhr; Hochschule für Musik, Haydn-Raum (00-139)

Eine Reihe von Musiktheorie und Musikwissenschaft 

Einführung: Jan Meßtorff, HfM / IKM

Jede Veranstaltung beginnt mit einer Einführung zur Entstehung der betreffenden Komposition und einem Überblick über die Musik. Anschließend wird die Komposition ohne Unterbrechung gehört. 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft (IKM).


18.12.2018
Adventsmusik in der Augustinerkirche

17:00 Uhr; Augustinerkirche Mainz

Musik und besinnliche Texte in der Seminarkirche

Orgelimprovisation und Gregorianik
Studierende der Klassen Christine Pfeifer-Huberich und Prof. Hans-Jürgen Kaiser

18.12.2018
Bläserabend

19:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klassen Prof. Daniela Tessmann (Oboe), Prof. Felix Löffler (Klarinette), Prof. Ulrich Hermann (Fagott), Prof. Mahir Kalmik (Horn)

18.12.2018
Lunchkonzert Klavier

12:15 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Musikalische Mittagspause in der HfM
Studierende der Klasse Prof. Thomas Hell

18.12.2018
Treffpunkt Jazz: 100 Jahre Leonard Bernstein

20:00 Uhr; Frankfurter Hof, Mainz

Leonard „Lenny“ Bernstein wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. 
Hoch angesehen als Musiker in Klassik und Jazz, als Musikvermittler, Pianist und Dirigent zahlreicher Konzerte weltbekannter Orchester, u. a. des New York Philharmonic Orchestra, der Wiener Philharmoniker und des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, wurde er vor allem auch als Komponist unsterblich mit Orchestersymphonien, dem Bühnenwerk „Mass“, dem Chorstück „Chichester Psalms“ und seinen populären Musicals wie „On the Town“, „Candide“ und „West Side Story“.
Studierende und Dozierende der Musikhochschule Mainz huldigen in verschiedenen Besetzungen diesem großartigen Künstler und seiner beispiellosen Karriere. Darüber hinaus kann uns der Mainzer Rolf Zitzlsperger einen ganz besonderen Zugang zu „Lenny“ ermöglichen: Er war mit Bernstein persönlich befreundet und holte ihn zu einem Konzert mit den Israel Philharmonics und Montserrat Caballé zur 500 Jahrfeier der Johannes Gutenberg Universität 1977 nach Mainz. Rolf Zitzlsperger rundet den Abend mit Anekdoten und Hintergrundinfos ab.

18.12.2018
Violine und Orgel

19:30 Uhr; Kirche St. Bernhard, Mainz-Bretzenheim

Studierende der Klassen Prof. Gerhard Gnann und Prof. Benjamin Bergmann

Auf dem Programm:
Joseph Gabriel Rheinberger: Sechs Stücke op. 150


20.12.2018
Jazzforum: ACHTUNG

12:30 Uhr; Hochschule für Musik, Jazzraum (00-244)

Sarah Pfaff - Gesang 
Dawie Bosch - Gitarre 
Michael Goldmann - Bass 
Leo Ebert - Drums 

Achtung, aufgepasst, Deutsch-Pop! So kann man das Programm der Band mit und um die Mainzer Sängerin Sarah Pfaff beschreiben. Zu hören gibt es eingängige Melodien, die den Jazzbackground der jungen Künstler nicht verbergen, gepaart mit intimen Lyrics, die nicht 0815, aber trotzdem für jedermann(-frau) zugänglich sind. Also Achtung und aufgepasst!


07.01.2019
Klassik für Dummies: Weberns "Variationen" op. 27: Freiheit in der Determination

18:00 Uhr; Hochschule für Musik, Haydn-Raum (00-139)

Eine Reihe von Musiktheorie und Musikwissenschaft 

Einführung: PD Dr. Andreas Krause, IKM

Jede Veranstaltung beginnt mit einer Einführung zur Entstehung der betreffenden Komposition und einem Überblick über die Musik. Anschließend wird die Komposition ohne Unterbrechung gehört. 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft (IKM).

10.01.2019
Jazzforum: Vortrag - Komposition unter der Lupe

12:30 Uhr; Hochschule für Musik, Jazzraum (00-244)

Veronika Frisch

Kompositions-Masterstudentin Veronika Frisch gibt Einblicke in ihre Kompositionsprozesse und wird anhand von Eigenkompositionen mit den Studenten Grundlagen/Techniken des Komponierens und Arrangierens erarbeiten. Die Schwerpunkte werden hierbei auf Motivverarbeitung, Instrumentierung und Spannungsverlauf liegen.

14.01.2019
Klassik für Dummies: Anton Weberns Kantaten

18:00 Uhr; Hochschule für Musik, Haydn-Raum (00-139)

Eine Reihe von Musiktheorie und Musikwissenschaft 

Einführung: Univ.-Prof. Dr. Immanuel Ott

Jede Veranstaltung beginnt mit einer Einführung zur Entstehung der betreffenden Komposition und einem Überblick über die Musik. Anschließend wird die Komposition ohne Unterbrechung gehört. 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft (IKM).

14.01.2019
Orgelabend

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Orgelsaal (-1-251)

Klasse Prof. Gerhard Gnann

15.01.2019
Flötenabend

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Kammermusiksaal (02-215)

Studierende der Klasse Almut Schwab

15.01.2019
Konzertanter Abend

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

mit Studierenden der HfM Mainz

15.01.2019
Lunchkonzert Gesang

12:15 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Prof. Elisabeth Scholl

16.01.2019
"ABCD - der Junggesellenstand tut weh!"

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Black Box (02-312)

Studierende der Klasse Hans Christoph Begemann

Zwanzig Studierenden der Schulmusik werden besonders heitere Nummern der Opernliteratur in Szene setzen.

16.01.2019
Bläserabend

19:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klassen Prof. Daniela Tessmann (Oboe), Prof. Felix Löffler (Klarinette), Prof. Ulrich Hermann (Fagott), Prof. Mahir Kalmik (Horn)

17.01.2019
Jazzforum: Moto

12:30 Uhr; Hochschule für Musik, Jazzraum (00-244)

Eddy Sonnenschein - Schlagzeug 
Valentin Melvin - Piano 
Charly Härtel - Bass 
Lucas Heinemann - Gitarre 
Kai Baumgarten - Posaune 
Max Härtel - Tenorsaxophon 
Oliver Naumann - Altsaxophon 
Tobias Dolle - Trompete 
Silas Engel - Trompete 

Kompositionen, die sich mit Tradition und Gegenwart beschäftigen um einen neuen, aber vertrauten Sound zu erschaffen. Dadurch entsteht Bewegung in verschiedene Richtungen, die sich in der Musik wiederfindet.

17.01.2019
"Kabinettstückchen" - Antrittkonzert von Prof. Elisabeth Scholl

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Prof. Elisabeth Scholl, Sopran
Prof. Marcelo Amaral, Klavier
Prof. Felix Koch, Cello
Markus Stein, Cembalo

Elisabeth Scholl ist seit dem Sommersemester 2018 Professorin für Gesang an der Hochschule für Musik Mainz. Zuvor unterrichtete sie als Professorin für Barockgesang seit 2009 an der Hochschule für Musik in Nürnberg und hatte 2016-2017 einen Lehrauftrag an der HfM Weimar inne.
Ihre musikalische Laufbahn startete sie als Mitglied bei den „Kiedricher Chorbuben“. Ihre in Mainz bei Prof. Eduard Wollitz begonnene Gesangsausbildung ergänzte sie durch ein Studium der Alten Musik und historischer Aufführungspraxis an der Schola Cantorum Basiliensis. Eine intensive Konzerttätigkeit und zahlreiche CD-Aufnahmen vom Frühbarock bis zur Romantik belegen ihre stilistische Vielseitigkeit.


17.01.2019
Lunchkonzert Gesang

12:15 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Prof. Andreas Karasiak

18.01.2019
Vortragsabend Violoncello

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Prof. Manuel Fischer-Dieskau

19.01.2019
Gesangsabend

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klassen Susanne Dewald und Prof. Thomas Dewald
Seung-Jo Cha - Klavier 

21.01.2019
Flötenabend

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Kammermusiksaal (02-215)

Studierende der Klasse Julia Wagner-Szabó

21.01.2019
Klassik für Dummies: Titel wird noch bekannt gegeben

18:00 Uhr; Hochschule für Musik, Haydn-Raum (00-139)

Eine Reihe von Musiktheorie und Musikwissenschaft 

Einführung: N.N.

Jede Veranstaltung beginnt mit einer Einführung zur Entstehung der betreffenden Komposition und einem Überblick über die Musik. Anschließend wird die Komposition ohne Unterbrechung gehört. 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft (IKM).


21.01.2019
Konzert im Rahmen der Bachelorprüfung: Simon Schäfer, Jazz-Gitarre

20:00 Uhr; Hochschule für Musik, Black Box (02-312)

Klasse Norbert Scholly

22.01.2019
Bigband Doppelkonzert

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Landesjazzorchester Rheinland-Pfalz "Phoenix Foundation"
Leitung: Frank Reichert

Bigband der Hochschule für Musik Mainz
Leitung: Jan Schreiner

An diesem Abend begegnen sich zwei großartige junge Bigbands aus Rheinland-Pfalz - mitreißender Swing und packende Bläsersätze garantiert!
Das Landesjazzorchester "Phoenix Foundation" unter Leitung von Frank Reichert in der Trägerschaft des Landesmusikrates Rheinland-Pfalz fördert seit 20 Jahren junge Talente auf dem Weg in ein Musikstudium bis hin zu einer professionelle Karriere, lädt renommierte Dozenten ein und unternimmt spannende internationale Konzertreisen.
Die Bigband der Hochschule für Musik Mainz ist das "Flaggschiff" der Jazz-Abteilung - unter wechselnden Stargast-Dirigenten (Jiggs Whigham, Niels Klein, Jörg Achim Keller…) zeigen sie mit großer Spielfreude und Lust an der Improvisation, was in ihnen steckt - diesmal unter Leitung des renommierten Bass-Posaunisten und Bigband-Spezialisten Jan Schreiner.


22.01.2019
Lunchkonzert Schulpraktisches Klavierspiel

12:15 Uhr; Hochschule für Musik, Black Box (02-312)

Studierende aller Schupra-Klassen

23.01.2019
Gesangsabend

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Oliver May

24.01.2019
Flötenabend

19:30 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Prof. Dejan Gavric
Polina Grishaeva - Klavier

24.01.2019
Jazzforum: Songs of Cole Porter

12:30 Uhr; Hochschule für Musik, Jazzraum (00-244)

Valentin Melvin - Piano
Charly Härtel - Bass
Eddy Sonnenschein - Drums
Silas Engel - Trompete
Anthi Coussios - Voc

Cole Porter war einer der bedeutendsten Komponisten des Great American Songbooks, der Text und Musik miteinander tanzen lies. Seine Songs waren gewitzt, weltgewandt und elegant. Sie kreisten um Lust und Sex bevor sie romantisch wurden und forderten auf, das Leben zu genießen und sich auch mal daneben zu benehmen. Seine Liebessongs fielen besonders leidenschaftlich aus, da er sich nie öffentlich dazu bekennen konnte, einen Mann zu lieben. Zeitlose Liebessongs für jeden, von einem Zweifler und Suchenden, der sich wohl zeit seines Lebens fragte: "What is this thing called love?"


24.01.2019
Lunchkonzert Klavier

12:15 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Claudia Schellenberger

24.01.2019
Semesterabschlussgottesdienst

18:30 Uhr; Augustinerkirche Mainz

Mit Chor- und Orgelmusik

25.01.2019
Kontrabassabend

17:00 Uhr; Hochschule für Musik, Roter Saal (00-315)

Studierende der Klasse Prof. Waldemar Schwiertz