Felix Löffler

Klarinette

Felix Löffler absolvierte sein Studium in Hannover und Amsterdam (gefördert durch die Studienstiftung des deutschen Volkes). Nach acht Jahren als Soloklarinettist bei den Berliner Symphonikern, wechselte er 2004 in gleicher Position zur Staatsphilharmonie Nürnberg. 2006-2007 war er zugleich Soloklarinettist beim SWR-Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg. Als Gast spielte er in einer Vielzahl renommierter Orchester u.a. Bayerisches Staatsorchester, Berliner Philharmoniker, Radiophilharmonie des NDR Hannover, Württembergisches Staatsorchester Stuttgart, Dresdner Philharmonie, Staatskapelle Dresden, Orchester der Deutschen Oper Berlin, Kammerphilharmonie Bremen, Essener Philharmoniker, Museumsorchester Frankfurt, Münchner Rundfunkorchester, Komische Oper Berlin, Dortmunder Philharmoniker.
Seit dem Wintersemester 2013 ist Felix Löffler Professor für Klarinette und seit 2017 Prorektor an der Hochschule für Musik Mainz. Im November 2018 trat er als Solist beim Mozart Festival Eifel mit Mozarts Klarinettenkonzert auf.

 

 

Für den Inhalt dieser Seite sind die jeweiligen Lehrenden selbst verantwortlich.