Christopher Miltenberger

Schulpraktisches Klavierspiel

Christopher Miltenberger gewann zahlreiche renommierte Preise und Stipendien, darunter einen Preis (Partitur- und Vom-Blatt-Spiel) im Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel Grotrian-Steinweg.

2015 hat er einen Ruf an die Hochschule für Musik Mainz an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz auf eine Universitätsprofessur für Schulpraktisches Klavierspiel angenommen und war bis 2017 Leiter der Abteilung Schulmusik / Musikpädagogik und 2017-2020 Prorektor . Er ist Leiter des a-capella Chors „New Way Mainz“, Initiator der „Tage der Klavierimprovisation RLP - Play and Repeat??!“ und des Vereins „Netzwerk Schulmusik Mainz e.V.“, Gründer der „Klavierpraxis AG (GMTH)“ und unterstützt die „Musical Inc“ als Schirmherr.

Miltenberger studierte Lehramt für Gymnasien mit Musik und Mathematik sowie Instrumentalpädagogik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt Mainz (HfMDK) und an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Bereits seit seinem zweiten Fachsemester unterrichtete er als Tutor Improvisierte Liedbegleitung und Arrangieren sowie später Hörschulung. Nach seinen beiden Abschlüssen 2012 erhielt er zunächst an der HfMDK Frankfurt einen Lehrauftrag für Improvisierte Liedbegleitung, Arrangieren und Ensemblearbeit und kurz darauf an der Universität Erfurt für Schulpraktisches Klavierspiel, ehe er 2014 eine Stelle als künstlerischer Mitarbeiter für Schulpraktisches Musizieren an die Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig antrat. Als Erasmusdozent unterrichtete er an der Sibelius-Akademie Helsinki/Finnland. Zusätzlich zur Hochschullehre sammelte er zwei Jahre als Teilzeitlehrkraft an einem Gymnasium Erfahrungen im Klassenunterricht. 2020 entwickelte und veröffentlichte er in Zusammenarbeit mit der Online-Musikschule music2me GmbH das Heft Beethoven - am Klavier kennenlernen, bestehend aus 12 Stücken, Informationen rund um Beethoven inklusive Online Lernvideos.

Konzertreisen führten ihn nach Italien, in die Niederlande, in den Libanon und nach Syrien. Sein Spektrum ist breit gefächert und reicht von klassischer Musik, freier Improvisation, Pop und Jazz bis hin zur orientalischen Musik. Mit der Schauspielerin Carina Zichner (Berliner Ensemble) spielte er regelmäßig Chansonabende. Ebenso konzertierte er mit dem weltweit bekannten orient-occident Ensembles „Sarband“ (ECHO Klassik und Gewinner des Deutschen Weltmusikpreises). Derzeit ist er als Musiker in verschiedenen Ensembles tätig. Am Aschaffenburger Hofgarten-Kabarett ist er unterhaltsamer Conferencier seiner Reihe „Lagerfeuerklavier - Musik und Plauderei“.

 

Für den Inhalt dieser Seite sind die jeweiligen Lehrenden selbst verantwortlich.