Polina Grishaeva

Polina Grishaeva wurde 1988 in Russland geboren und erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von 6 Jahren. Im Jahr 2001 wurde sie in den Fonds „Neue Namen“ aufgenommen. Im Jahr 2002 folgte die Aufnahme in die Staatliche Musikschule in Moskau und 2003 bis 2007 studierte sie an der Akademischen Musikfachschule am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium. 2006 erhielt sie ein Diplom beim internationalen „Maria Judina“ Kammermusikwettbewerb in St. Petersburg. Nach der Umsiedlung nach Deutschland studierte sie von 2007 bis 2010 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und war 2008 Finalistin des Berliner Klavierwettbewerbes.

Von 2010 bis 2015 studierte Polina Grishaeva an der Hochschule für Musik Mainz und wurde 2011 Stipendiatin des Deutschland-Stipendiums. Zahlreiche Auftritte im Rahmen der Kammermusikvereinigung der Staatstheater Wiesbaden und Mainz gehören seit 2011 zu ihrem beruflichen Tätigkeitsfeld.

Im Mai 2013 gewann sie den Steinway – Förderpreis in Frankfurt. Im April 2013 war sie wieder die Stipendiatin des Deutschland-Stipendiums. Seit 2014 arbeitet sie regelmässig als Korrepetitorin am Staatstheater Wiesbaden und im Jahr 2017 war sie als Balettkorrepetitorin am Staatstheater Mainz tätig.

Im Jahr 2016 gewann Polina Grishaeva den zweiten Preis beim Internationalen Kammermusikbettbewerb “Grand Prize Virtuoso” in Wien.

Von 2014 bis 2017 war sie Lehrbeauftragte und seit November 2017 ist sie Dozentin an der Hochschule für Musik Mainz.

 

Für den Inhalt dieser Seite sind die jeweiligen Lehrenden selbst verantwortlich.