Georg Boeßner

Georg Boeßner ist freischaffender Musiker, Komponist, Arrangeur und Produzent. Er bewegt sich dabei vor allem in stilistischen Spannungsfeldern zwischen Pop, Jazz und experimenteller Musik "mit Wagnis". Als Pianist und Keyboarder ist er bereits seit 1988 mit eigenem musikalischem Material auf der Bühne. Seit seiner Zeit bei Schott Musik arrangiert und produziert er auch für andere Künstler, komponiert Filmmusik und schreibt Musikbücher.

Bereits früh vom Jazz infiziert, studiert er nach einer Musikalienhändlerlehre und dem Besuch einer Berufsfachschule für Musik, an der Universität Jazz- und Popularmusik bei Achim Kaufmann, Wolfram Knauer  oder Martin Sasse . Nach dem Studium arbeitet er für Europas größtes Jazzarchiv, das Jazzinstitut Darmstadt oder für das Frankfurter Kreativlabel Hazelwood als auch für einen der Großen der Musik-Printverlage: Schott-Musik. Als Musiker spielt er in vielen Bands und trifft dabei auf die unterschiedlichsten Künstler wie z.B. Benny Bailey, Herb Geller, Mark Murphy, Wayne Escoffery, Bill Ramsey, Andreas Haderer, Jay Oliver, Russ Spiegel, Ed Partyka, Andreas Schmidt-Martelle, The Pussyhunters, Martin Lejeune und viele mehr. Neben dem ausgiebigen Live Spielen und dem Unterrichten schreibt und produziert er zur Zeit Film- und Werbemusik sowie Spiel- und Unterrichtsliteratur für verschiedene Musikverlage und Musikverwerter.

Für den Inhalt dieser Seite sind die jeweiligen Lehrenden selbst verantwortlich.