Alexander Gelhausen

Jazz-Gesang, Fachdidaktik Jazz-Gesang, -Vokalimprovisation

Alexander Gelhausen studierte Musik- und Kunsterziehung an der Universität Köln sowie Jazzgesang an der Gochschule für Musik und Tanz Köln.

Seit 2001 lehrt er an der Hochschule für Musik Mainz und leitet seit 2010 als hauptamtlicher Lehrer den Bereich Gesang in der Abteilung für Jazz- und Popularmusik.
In dieser Eigenschaft unterrichtet er das künstlerische Hauptfach Jazzgesang, weiterführende Improvisationskurse, betreut die Ausbildung der zukünftigen Gesangslehrerinnen und -lehrer, sowie das Fach- und das Masterprojekt.

Alexander Gelhausen singt seit vielen Jahren in unterschiedlichen Formationen von Duo über Quartettformationen, Bigbands bis hin zum WDR Rundfunkorchester. Zudem arbeitet er als Sprecher, gibt Workshops und hält Vorträge zu Themen wie Stimmbildung, gesanglicher Ausdruck, Stimmvibratotechniken, Rhythmusschulung und vokale Improvisation. Eigene Forschungsarbeiten im Bereich des Swingfeelings, der Funktionalität von Stimmvibrato und der Erzeugung gesanglichen Ausdrucks führten zu Spezialisierungen in diesen Bereichen.

Er gibt zertifizierte Weiterbildungen für den Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen im Rahmen der „Pädagogik des Populären Gesangs“.

Im Rahmen eines durch das GLK geförderten Lehrfreisemesters hat er eine eigene Systematik zur Verbesserung der Ausdrucksfähigkeit und Intensität in populären Gesangsstilen entwickelt, die auch in Form eines Lehrbuchs erscheinen soll.

Er lebt in Köln.

www.alexandergelhausen.de

 

Für den Inhalt dieser Seite sind die jeweiligen Lehrenden selbst verantwortlich.