Jazzforum (Sommersemester 2022)

Immer donnerstags um 12:30 Uhr im Jazzraum

Die wöchentlich stattfindenden Jazzforen sollen Studierenden und Lehrenden
der Jazzabteilung als künstlerisch-pädagogische Präsentationsplattform dienen.
Die Foren mit ihren vielfältigen Programmen sind öffentlich. Interessierte Gäste sind
zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen.

Leitung: Prof. Jesse Milliner


Die Termine im Sommersemester 2022:

21.04.2022 | Leandro Hernandez Waber Trio

Das Klaviertrio sucht vor allem im Zusammenspiel und gemeinsamen Erarbeiten des musikalischen Materials die Musik immer wieder neu zu entdecken. Dabei erkunden sie die Musik von zum Beispiel Bud Powell, Herbie Hancock, Robert Glasper, aber auch Jazz-Standards und eigene Kompositionen.

Leandro Hernandez Waber – Piano
Yoel Hernandez Waber - Bass
Niclas Ciriacy - Drums

28.04.2022 | Lea Reichel / Fabian Deschler

Lea Reichel (voc/git) und Fabian Deschler (sax) interpretieren liebgewonnene Jazzstandards und Traditionals in einem ungewohnten und befreiten Kontext neu. Der warme Klang der Stimme und das einfühlsame Spiel des Saxophonisten schaffen eine intime, emotionale und in sich ruhende Atmosphäre, die Hörer*innen auf eine gemeinsame Reise einlädt. Begleitet durch ein bewusst schlichtes Gitarrenspiel entsteht so genügend Freiraum für subtile und tiefschürfende Interpretationen. Die außergewöhnliche Besetzung erfordert außerdem eine besondere Spielart und ein achtsames gemeinsames Musizieren.

05.05.2022 | Duo Walke – Härtel

Zehn Saiten aufgeteilt auf zwei Instrumente, vier Ohren aufgeteilt auf zwei musikalische Köpfe.

In einem intimen Rahmen präsentieren Paul Walke und Charly Härtel ein Potpourri aus Songbook-Standards, Originals ihrer Vorbilder und eigenen Kompositionen. Weniger ist hier mehr denn je, Zuhören und gemeinsames Erschaffen und Erzählen umso wichtiger.
Dabei machen die beiden Musiker schnell klar, dass große Musik auch jenseits großer Besetzungen entstehen kann.

Paul Walke – g
Charly Härtel – b

12.05.2022 | Nadiya Zhurba Trio

A combination of simple harmony, high medium swing, accents in the form of common stops. This combination gives ease of perception and at the same time interest in the development of the topic.

Nadiya Zhurba – piano
Anton Zhurba – drums
Yoel Hernandez Waber – bass

19.05.2022 | VOLO Large Ensemble

Lyrische Phrasen, Melancholie plus Groove multipliziert mit 9 Musiker*innen. In diesem Projekt entstehen große Klänge und Welten. Sofia Wills Kompositionen blühen hier nochmal mit tausend Farben auf.

Sofia Will – reeds
Fabian Deschler – reeds
Christoph Heimbach – reeds
Jakob Kramer – Posaune
Silas Engel – Trompete
Patrick Hänsler – Gitarre
Fe Fritschi – Klavier
Grégoire Pignède – Bass
Malte Wiest – Schlagzeug

02.06.2022 | Undercurrents (Patrick Hänsler Quintett)

Gitarrist und Komponist Patrick Hänsler spielt mit seinem Quintett „Undercurrents“ Eigenkompositionen, die Brücken zwischen verschiedenen Spielarten des modernen Jazz sowie der Fusion- und Rockmusik schlagen. Vielschichtige Grooves treffen auf lyrische Melodien, die sich zu energetischen Ausbrüchen zuspitzen. In sphärischen Improvisationen entstehen unter dem Einsatz von Elektronik und Effekten komplexe Klangwelten mit hoher Sogwirkung.

Fabian Deschler – Saxophon
Ole Schwarz – Keys
Patrick Hänsler – Komposition, Gitarre
Alex Brennscheid – Bass
Niclas Ciriacy – Schlagzeug

09.06.2022 | Nuevara

Das Duo spielt Jazz in verschiedensten Farben – Swing bis Bossa, melancholisch oder groovy. Ihr Repertoire beinhaltet Standards, zeitgenössische Jazzsongs und auch eigene Kompositionen.

Nadja Brezger – vocals
Leandro Hernandez Waber – piano

23.06.2022 | Trio Skobowsky | Walke | Schumacher

Jazz Standards und Soul Classics – Das Trio widmet sich ganz dem musikalischen Vermächtnis von Ella Fitzgerald, Donny Hathaway & Co. Denn die hinterließen uns so einige musikalische Diamanten, die man nicht oft genug wieder aufpolieren kann.

Helen Skobowsky – Gesang
Paul Walke – Gitarre
Niklas Schumacher – Kontrabass

30.06.2022 | Traditio(w)nal Jazz

Kann man innerhalb eines bestehenden Idioms zu einer eigenen Sprachlichkeit finden? Dieser Frage geht die Band auf den Grund, wenn sie in diesem Forum Jazzstandards und eigene Stücke spielt. Nicht auf der Suche nach dem gezielten Bruch mit der Tradition, sondern nach fruchtbarem Austausch mit ihr - charmante Anleihen, kleinere Hommagen und jede Menge Swing inklusive.

Christoph Heimbach – Saxofon
Valentin Melvin – Klavier
Grégoire Pignède – Kontrabass
Malte Wiest – Schlagzeug

07.07.2022 | CeeMajorSeven

Vier Musiker die in dieser Formation noch nicht allzu lange zusammenspielen. Auf einen richtigen "Band-Namen" konnte man sich bis lang noch nicht einigen, weshalb sie sich übergangsweise erstmal "CeeMajorSeven" nennen.

Stilistisch bewegt sich diese Formation in Richtung Pop/Jazz/Soul mit Vorbildern wie Gregory Porter und Jamie Cullum. Es erwarten den Zuhörer aber auch eigene Stücke!

Bastian Gilberg – Klavier
Alex Brennscheidt – Bass
Manuel Bauer – Schlagzeug
Dominick Wiskoski – Gesang

14.07.2022 | Deschler/Melvin/Pignède/Sonnenschein

Die vier Mainzer Jazzstudenten haben schon in den verschiedensten Formationen miteinander musiziert, jedoch genau in dieser Besetzung so gut wie noch nie. Für dieses Konzert gehen sie ein Wagnis ein: Gelingt es ihnen ohne Proben, ohne Absprachen, ohne Kompositionen ein schlüssiges Konzert zu spielen?

Fabian Deschler – Saxophon
Valentin Melvin – Piano
Grégoire Pignède – Kontrabass
Eddy Sonnenschein – Schlagzeug

21.07.2022 | Michael Jackson Combo

Energiegeladen und mit großer Spielfreude zelebriert die Micheal Jackson Combo die zeitlose Musik des King of Pop. Eisenharte Grooves treffen auf Synthie-Gewitter; knackige Bläsersätze auf starke Vocals und sphärische Soundwolken.
Zum Semesterausklang hat die Band alles rausgeholt was geht, und spielt für euch nun einige der größten MJ Songs zum Hören, Dancen, und Mitfeiern und Genießen.

Helen Skobowsky – Lead Vocals
Laureen Mobo – Backing Vocals, Percussion
Dominick Wiskoski – Backing Vocals, Trompete, Percussion
Sofia Will – Altsaxophon
Silas Engel – Trompete
Patrick Hänsler – Gitarre
Matthias Nick – Gitarre
Ole Schwarz – Keys
Bastian Gilberg – Keys
Rico Blicker – Bass
Manuel Bauer – Drums