Silvia Rutkowski

Coaching für Bläser

 

Silvia Rutkowski, geboren 1970 in Danzig, Polen, studierte von 1992 bis 1998 Musikerziehung und Orchestermusik im Hauptfach Querflöte bei Prof. Renate Greiss-Armin an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe.

In den insgesamt 15 Jahren Berufserfahrung als ausübende Musikerin und Musikpädagogin (Region Baden-Württemberg), in der Musikvermittlung und im Kulturmanagement (u.a. bei Kammerensemble Neue Musik Berlin und Konzerthaus Berlin) lernte sie den Musikeralltag und die Musikwirtschaft in unterschiedlichen Rollen und aus verschiedenen Perspektiven intensiv kennen. Seit ihrer Schulzeit begleitet sie zudem leidenschaftliches Interesse für Bildende Kunst und Gestaltung und intensive Freundschaften mit Künstlern verschiedener Sparten.

Ein tiefer Einblick in die spezifische Problematik der Berufsmusiker und anderer künstlerischer Berufe lenkte im Laufe der Zeit ihr Interesse auf die Prozesse der Persönlichkeitsentwicklung. Eine Weiterbildung im Konfliktmanagement am Institut BerlinMediation 2008 und eine Ausbildung zum Integralen Personal- und Businesscoach an der Integralen Coaching Akademie 2009 in Berlin ergänzen ihre bisherigen beruflichen Erfahrungen und Kompetenzen.

Seit November 2009 arbeitet sie als selbständiger Coach für Künstler und Kreative, zunächst in Berlin und seit März 2014 in Frankfurt am Main.

Der Schwerpunkt ihrer Arbeit ist Stärkung und Entwicklung der Künstlerpersönlichkeit.

Seit Sommersemester 2014 bietet sie an der Hochschule für Musik Mainz Lampenfieber-Coaching für Bläser.

 

Arbeitsinhalte im Lampenfieber-Coaching für Bläser

Arbeit an Stärkung der inneren Ressourcen der Künstlerpersönlichkeit, die die künstlerische Praxis der Studierenden ergänzt.

  • Hilfe bei Lampenfieber und Auftrittsangst: Unterstützung der Studierenden dabei, die hohe Qualität ihrer künstlerischen Leistung in Vorspielsituationen zu erhalten.
  • Entwicklung eines positiven Selbstbildes, stabilen Selbstwertgefühls und einer klarer inneren Orientierung und somit Stärkung der Künstlerpersönlichkeit der Studierenden.

Für den Inhalt dieser Seite sind die jeweiligen Lehrenden selbst verantwortlich.