Claudia Schellenberger-Hauk

Klavier

Claudia Schellenberger konzertiert  im In- und Ausland, sie war u. a. zu Gast beim "Schleswig Holstein-Musikfestival", Rheingau Musik-Festival“ den "Frankfurt-Festen" der Alten Oper, Sommerfestival im EXPO-Pavillon, auf Schloß Solitude, BASF-Konzerte in Ludwigshafen, Bad Homburger Schlosskonzerte, Konzerte im HR-Sendesaal Frankfurt, Stadthalle Kassel, Kaisersaalkonzerte Ottobeuren , VillaMusica-Konzerte in Edenkoben, bei der "Harvard Musical Association " in Boston u.v.a. Mehrere Tourneen führten sie mit dem Dvorak-Symphonieorchester Prag durch ganz Deutschland.

In den vergangenen Jahren entstanden zahlreiche Rundfunkaufnahmen, Life-Mitschnitte und Portraits bei verschiedenen Sendeanstalten in Deutschland und USA.

Sie unterrichtete als "Erasmus-Dozentin" an den Musikhochschulen in Perugia und Amsterdam. Meisterkurse leitete sie u. a. 2010 in Boston an der "Walnut Hill School" und am NEC (New England Conservatory ).

Sie ist Gründerin und künstlerische Leiterin der "Piano-Akademie Königstein e.V." Als Jurorin wirkte sie mehrfach im Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Rheinland-Pfalz sowie beim „Steinway-Wettbewerb im Frankfurter Steinway-Haus mit.

Seit 2008 ist sie " Steinway - artist "

Seit 2010 gibt sie Konzerte im Rahmen der bundesweiten Initiative: "Rhapsody in school"

C. Schellenberger wurde Preisträgerin verschiedener Klavierwettbewerbe und erhielt Stipendien vom "Richard-Wagner-Verband" und von "Rotary". Als Fünfzehnjährige wurde sie Schülerin von Prof. Karl-Heinz Kämmerling an der Musikhochschule Hannover, nach dem Abitur studierte sie bei ihm, Prof. M. Dörrie und Prof. K. Bergemann. Nach dem Diplom an der MH Hannover absolvierte sie die Konzertfachklasse an der Musikhochschule in Wien bei Prof. Noel Flores. Dort schloß sie bereits nach zwei Jahren mit dem Konzertexamen ab. Danach studierte sie in der Soloklasse von Prof. Joachim Volkmann an der Musikhochschule in Frankfurt. Während dieses Studiums wurde sie als Klavierdozentin nach Mainz berufen.

Parallel zum Hochschulstudium nahm sie an Meisterkursen von Rudolf Buchbinder, Malcolm Frager, Jakob Lateiner und Vitaly Margulis teil. Sie wurde Finalistin der Internationalen Klavierwettbewerbe in Vercelli und Brüssel.

Ihre 2010 und 2012 erschienenen Solo-Klavier CDs "Danzas Argentinas" und „Poetische Stimmungsbilder“ von A. Dvorak (beide erschienen beim Label  "AVI") wurden jeweils mit dem "SupersonicAward" der belgischen Musikzeitung Pizzicato ausgezeichnet.

Sie lehrt seit 1990 an der Musikhochschule Mainz.

Für den Inhalt dieser Seite sind die jeweiligen Lehrenden selbst verantwortlich.