Axel Schlosser

Trompete

Geboren am 18. September 1976 in Aalen, Baden-Württemberg

1997-2001: Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim

2000-2001: Lead-Trompeter des Deutsch-Französischen Jazz Ensembles, Leitung: Albert Mangelsdorff

seit 2002: Solo-Trompeter der hr Bigband Frankfurt am Main

seit 2003: Lehrtätigkeit an der Musikhochschule Mainz, 2012 Ernennung zum Honorarprofessor

2008-2010: Lehrtätigkeit an der Musikhochschule Frankfurt

2009-2010: Artist in Residence an HSLU Luzern

Workshops und Meisterkurse u.a. an der königlichen Musikhochschule Stockholm, der Kunstuniversität Graz, der Musikhochschule Prag, der Musikhochschule Leipzig, der Hochschule Osnabrück usw.

Leader verschiedener eigener Gruppen und Projekte

Zusammenarbeit/Konzerte u.a. mit: Jim McNeely, Steve Swallow, Carla Bley, Randy Brecker, John Abercrombie, Branford Marsalis, Joe Lovano, Dave Douglas, Dave Liebman, Richie Beirach, Robert Hurst, Vincent Herring, Bill Frisell, Wolfgang Haffner, Ted Nash, Django Bates, John Hollenbeck, Emil Mangelsdorff und vielen mehr...

Auftritte auf Jazz-Festivals rund um den Globus

 

CD-Veröffentlichungen als Leader:

Axel Schlosser - Touching The Moon (Jazz4ever J4E 4775) 2005

Axel Schlosser - Sounds From My World (Jazz4ever J4E 4780) 2006

Axel Schlosser - Secrecy (Jazz4ever J4E 4792) 2009

Axel Schlosser - Tales From The South (Double Moon DMCHR 71130) 2013

 

Für den Inhalt dieser Seite sind die jeweiligen Lehrenden selbst verantwortlich.