Veranstaltungen

Mit mehr als 240 Veranstaltungen im Jahr gehört die Hochschule für Musik zu den größeren Konzertveranstaltern der Rhein-Main Region. In Orchester- und Kammermusikkonzerten, Opernprojekten, Jazzkonzerten, Vortragsabenden, Prüfungskonzerten, Antritts- und Dozentenkonzerten präsentieren sich Studierende und Lehrende der Hochschule der Öffentlichkeit. Höhepunkte der Konzertaktivitäten sind Opernaufführungen unter professionellen Rahmenbedingungen, die in Kooperation mit den Musiktheatern in Rheinland-Pfalz realisiert werden, sowie die vielseitige sommerliche Festivalreihe "MainzMusik".

Preisträgerkonzert am 15.7. im Rahmen der Förderung des Rotary Clubs Mainz-Churmeyntz

Melanie Windl_chaniging the seascape II_300_200pxDer Rotary Clubs Mainz-Churmeyntz engagiert sich für die Förderung künstlerisch besonders begabter Studierender und hat drei Studierende der Hochschule für Musik Mainz mit einem Preis ausgezeichnet. Der 1. Preis (dotiert mit 1.000,- Euro) ging an Stanimir Arabov, Masterstudent Violine. Über zwei zweite Preise (dotiert mit jeweils 500,- Euro) freuen sich Melanie Windl, Masterstudentin Klangkunst, und Sebastian Schlöffel, Diplomstudent Kirchenmusik. Am 15. Juli um 19 Uhr findet im Orgelsaal der HfM Mainz das öffentliche Preisträgerkonzert statt, zu dem wir herzlich einladen möchten. Weiterlesen "Preisträgerkonzert am 15.7. im Rahmen der Förderung des Rotary Clubs Mainz-Churmeyntz"

Hochschule für Musik Mainz präsentiert ELIAS op. 70 von Felix Mendelssohn Bartholdy

Ralf Otto
Ralf Otto

Am Samstag, 28. Juni 2014, um 19:30 Uhr erklingt in der Mainzer Christuskirche eines der revolutionärsten Chor-/Orchesterwerke des 19. Jahrhunderts: ELIAS op. 70 von Felix Mendelssohn Bartholdy, präsentiert von der Hochschule für Musik Mainz (HfM Mainz). Das Oratorium erzählt die Geschichte des biblischen Propheten Elias, der als einziger unter den Propheten eine Himmelfahrt erlebte. Nachdem der Stoff Mendelssohn zehn Jahre lang beschäftigt hatte, wurde das Werk im Jahr 1846 auf dem Musikfest in Birmingham uraufgeführt. ELIAS zählt zu den bekanntesten Werken des Komponisten und erfreut sich bis heute ungebrochener Beliebtheit. Weiterlesen "Hochschule für Musik Mainz präsentiert ELIAS op. 70 von Felix Mendelssohn Bartholdy"

[Laut] KlangKunstFestival im Pengland Mainz

77Vom 13. bis 17. Juni 2014 laden Kunstschaffende, MediengestalterInnen und MusikerInnen zum [laut] KlangKunstFestival in den Räumen des Penglands in der alten Peter Jordan Schule Mainz-Hartenberg ein. [LAUT] versteht sich als Plattform des interdisziplinären Austausches über die regionalen Grenzen hinweg.

In einem kontrastreichen Programm mit Konzerten, Performances, Installationen sowie einem Open Air Filmprogramm werden Zusammenhänge und Übersetzungen zwischen Schrift und Sprache, Musik und Notation, Klang und Bild, Sound und Bewegung geschaffen. Die Besucher haben die Möglichkeit, bei interaktiven Installationen, einem Soundwalk oder SlowBiking Aktion Teil des Festivals zu werden.

Weiterlesen "[Laut] KlangKunstFestival im Pengland Mainz"

Achtung Aufnahme! Studiokonzert mit Live CD-Produktion am 3. Juni

Achtung, Aufnahme_nur Bild 125x200pxAm 3. Juni um 19:30 Uhr wird unser Roter Saal zum Tonstudio: In der HfM Mainz ist eine audiophile CD-Produktion von Eigenkompositionen ausgewählter Ensembles der Jazzabteilung zu erleben - mit dem besonderen Kitzel einer Liveaufnahme! Die Auswahl der Combos erfolgte im laufenden Semester als Wettbewerb. Die Gewinner sind das Heidi Bayer Sextett, Kai Werth/Markus Wach, Kerstin Haberecht mit "Vier haben Recht", Maria Kaulbarsch & Combo, Till Vogelgesang & Combo. Die CD kann am Abend vorbestellt werden. Leiter des vom Gutenberg Lehrkolleg geförderten Projekts ist Dipl. Tonmeister Moritz Reinisch.

Zauber einer Live-Aufnahme

Die Idee dahinter: Die moderne Tonstudiotechnik bietet bei CD-Produktionen zahlreiche „Manipulationsmöglichkeiten“ – vom Overdubverfahren (jedes Instrument wird einzeln aufgenommen) über Timing- und Tonhöhenkorrektur bis hin zur Verwendung von Samples, wenn die gespielten Sounds nicht über­zeugend genug sind. Es ist üblich geworden, in Abschnitten zu arbeiten und die Performance so oft zu wiederholen, bis Weiterlesen "Achtung Aufnahme! Studiokonzert mit Live CD-Produktion am 3. Juni"

Festival MainzMusik 2014 mit neun Uraufführungen

_MG_6332Vom 7. Mai bis zum 11. Juni 2014 findet das 17. "MainzMusik"-Festival statt, das jährliche Festival für Neue Musik der Hochschule für Musik Mainz. Unter dem Motto „Alte Musik im Dialog mit Neuer Musik“ werden zeitgenössische Kompositionen Werken des 17. und 18. Jahrhunderts gegenübergestellt. Die Besucher können sich auf sechs Konzerte mit international bekannten Komponisten und Interpreten in Zusammenarbeit mit Dozierenden und Studierenden der Hochschule freuen, die ein ambitioniertes Programm mit insgesamt neun Uraufführungen bieten. Im Fokus steht die neue Spanische Barockorgel, die seit Dezember 2013 an der HfM Mainz installiert ist. Das Eröffnungskonzert von MainzMusik am 7. Mai ist deshalb zugleich die feierliche Einweihung der Spanischen Orgel.

Bei dem außergewöhnlichen Instrument handelt es sich um  eine stilgetreue Kopie einer spanischen Orgel des sogenannten Goldenen Zeitalters Spaniens (16. bis 18. Jahrhundert). Das farbenfrohe und liebevoll ausgearbeitete Instrument ist in allen Belangen historisch detailgetreu nachgebaut und soll auch eine Inspirationsquelle für zeitgenössische Musik auf alten Instrumenten sein. So werden eigens für dieses Instrument neu komponierte Werke geschaffen, welche auf die Besonderheit der Orgel eingehen und sie mit neuen Ideen beleben.

Das Festival wird in diesem Jahr gestaltet von der Abteilung Kirchenmusik und Orgel unter Leitung von Prof. Gerhard Gnann und Prof. Hans-Jürgen Kaiser.

Weiterlesen "Festival MainzMusik 2014 mit neun Uraufführungen"

Klangkunstausstellung OPENING in Trier präsentiert Arbeiten unserer Studierenden

Lautsprecher in roten Bällchen von Melanie Windl_200_150px Vom 7. bis 27. Februar findet in Trier zum 14. Mal das Festival OPENING für zeitgenössische Musik und Klangkunst statt. Ein fester Bestandteil des Festivals ist die renommierte Klangkunstausstellung OPEN-EXPO. In diesem Jahr wurde die Klangkunst-Klasse der Hochschule für Musik Mainz (Leitung Univ.-Prof. Peter Kiefer) eingeladen, auf der OPEN-EXPO auszustellen und eigens für die Räume der zum Kulturzentrum umgewandelten alten Tuchfabrik TUFA neue Arbeiten zu entwickeln. Zur Bildergalerie... Weiterlesen "Klangkunstausstellung OPENING in Trier präsentiert Arbeiten unserer Studierenden"

Semesterabschlusskonzerte der Jazz-/Popabteilung am 26.01. und 02.02.

SONY DSCZum Abschluss des Wintersemesters veranstaltet die Abteilung für Jazz- und Popularmusik der Hochschule für Musik Mainz wieder ihre legendären Konzertabende mit unterschiedlichen Bands und Ensembles. Teil 1 findet am kommenden Sonntag, 26.1.14, um 17:00 Uhr bei freiem Eintritt im Roten Saal der Hochschule für Musik, Jakob-Welder-Weg 28 statt. Wer an diesem Tag keine Zeit hat oder am Ende des Abends mehr hören möchte, bekommt eine Woche später, am Sonntag. 2. Februar 2014, ebenfalls um 17:00 Uhr eine weitere Gelegenheit, denn dann präsentieren sich die anderen Ensembles des Wintersemesters. Da die Konzerte erfahrungsgemäß sehr gut besucht sind, empfiehlt sich ein rechtzeitiges Eintreffen. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Die Abteilung für Jazz- und Popularmusik freut sich auf zahlreiche Besucher auf dem Campus! Weiterlesen "Semesterabschlusskonzerte der Jazz-/Popabteilung am 26.01. und 02.02."

Bejamin Britten: „War Requiem“

War_Requiem_2

„Wie die rechten Worte finden für etwas, das in seiner ganzen Tiefe und Größe eigentlich nur erfühlt werden kann? Selten war ein Abend so eindringlich, so überwältigend wie die Aufführung von Benjamin Brittens „War Requiem“ in der Trierer Basilika“, schrieb der Trierische Volksfreund. Das Eröffnungskonzert des Mosel Musikfestivals und der Auftritt beim renommierten Rheingau Musik Festival mit dem Bachchor Mainz, dem Chor der Hochschule für Musik Mainz und der Deutschen Radio Philharmonie am 5. und 18. Juli in Trier und Kloster Eberbach begeisterte Publikum und Kritik über alle Maßen und wurde später von der ARD deutschlandweit und von der European Broadcasting Union europaweit übertragen. Dirigent des Projekts ist Prof. Ralf Otto, künstlerischer Leiter des Bachchores Mainz und des Hochschulchores sowie Professor für Chordirigieren an der Hochschule für Musik Mainz. Weiterlesen "Bejamin Britten: „War Requiem“"

05.11.2013: Deutschlandradio Kultur "Hörprobe" – live aus der HfM Mainz

DLK_Zusatz_unten_cmykAm 5. November ist das Können unserer Studierenden im Radio zu erleben: Deutschlandradio Kultur macht mit der Sendung „Hörprobe“ Station in der Hochschule für Musik Mainz und sendet live aus unserem Roten Saal. Die bekannte Konzertreihe porträtiert reihum deutsche Musikhochschulen, gewährt dabei Einblicke in den Studienalltag und macht neugierig auf die Stars von morgen. Weiterlesen "05.11.2013: Deutschlandradio Kultur "Hörprobe" – live aus der HfM Mainz"

22. – 27.11.2013: Le nozze di Figaro

Hochschulorchester_KoloseusHumor in Zeiten der Revolution. 1786 wurde Mozarts „Le nozze di Figaro“ in Wien uraufgeführt. Die Opera buffa in vier Akten basiert auf Beaumarchais Komödie „La folle journée“, die nur zwei Jahre zuvor ein herausragender Sensationserfolg in Paris war und von dort ganz Europa eroberte. Unmöglich konnte der Freimaurer Mozart sich einen so politischen Stoff entgehen lassen. Binnen weniger Wochen stellten Mozart und sein Librettist Lorenzo da Ponte „Le nozze di Figaro“ fertig.

Doch in dieser Zeit des politischen und gesellschaftlichen Umbruchs mussten Mozart und Da Ponte sicherstellen, dass Oper und Libretto nicht der Zensur zum Opfer fielen. Erst ein Jahr zuvor war die deutsche Übersetzung der französischen Komödie von Joseph II. zensiert und eine Aufführung an Schikaneders Kärntnertortheater verboten worden. So scheint es fast, als habe der politische Gehalt der Vorlage hinter der humorvollen Verkleidungskomödie zurücktreten müssen. Weiterlesen "22. – 27.11.2013: Le nozze di Figaro"