Presse

Vor Guitar-Festival-Auftritt: Álvaro Pierri über Musik und besondere Momente mit Piazzolla

Zum 100. Geburtstag Astor Piazzollas rückt das Koblenz International Guitar Festival den Ausnahmekomponisten ins Zentrum seines diesjährigen Programms. Einer, der mit dem Argentinier nicht nur gemeinsam auf der Bühne stand, sondern ihn auch persönlich kannte, ist Álvaro Pierri. Wobei der 68-jährige Klassikgitarrist längst selbst auf den Spuren des Maestros wandelt, von der Presse seit Jahrzehnten gefeiert wird, von Kollegen nicht minder geschätzt. Heute Abend ist der Uruguayer nun in Koblenz zu Gast, spielt ab 20 Uhr zunächst beim Guitar-Festival-Galakonzert zu Ehren Piazzollas in der Rhein-Mosel-Halle, ist dort am Montagabend (20 Uhr) zudem noch ein weiteres Mal zu hören mit „Hommage à Liège“. Wir haben den Gitarristen vorab zum Gespräch gebeten. - Artikel in der Rhein-Zeitung vom 15.10.2021

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Medienresonanz

Detektivarbeit wird zu Klangkunst

Er bezeichnet sich als politischen Aktivisten und als "Private ear", als Klangermittler: Der weltweit viel beachtete Künstler Lawrence Abu Hamdan ist an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) zu Gast. Er wird bis ins Wintersemester als Gastprofessor lehren und forschen. Zudem zogen zwei seiner Klanginstallationen in die Schule des Sehens und die Black Box der Hochschule für Musik ein. - Artikel im JGU Magazin vom 05.10.2021

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Medienresonanz

Yeosehp Ahn (Kontrabass) bekommt Akademiestelle bei den Hamburger Sinfonikern

Yeosehp Ahn (Kontrabassist in der Klasse Prof. Waldemar Schwiertz) hat kürzlich das Probespiel für eine Akademiestelle bei den Hamburger Sinfonikern gewonnen und wird dort im Herbst seinen Dienst antreten. Wir gratulieren!

Yoesehp Ahn begann seine Kontrabass-Studien 2013 an der Gyeonggi Arts High School in Südkorea und absolvierte ein Bachelorstudium an der renommierten Korea National University of Arts. Seinen Master erwarb er an der Hochschule für Musik Hanns Eisler bei Prof. Matthew McDonald in Berlin und krönt seine Studien derzeit mit einem Konzertexamen an der Hochschule für Musik Mainz in der Klasse von Prof. Waldemar Schwiertz. Praktische Erfahrung sammelte er 2014 – 16 im Korea Metropolitan Youth Orchestra und trat als Solist u.a. mit dem Chungnam Philharmonic Orchestra auf. Beim Kontrabass-Wettbewerb The Music Association of Korea gewann er 2015 den 2. Preis.