Orgelpräsentation des CD-Albums von Anna Pikulska

Dienstag, 24. Oktober 2017 | 19:30 Uhr | Orgelsaal

Präsentation des Doppel CD-Albums „Interpretation der Musik von J.S. Bach an historischen Orgeln in Thüringen und Sachsen“

Das Doppel-CD-Album stellt einen spannenden, innovativen Beitrag zur Forschung zu Johann Sebastian Bach dar und ermöglicht einen besonderen Zugang zum dessen Orgelschaffen. Es erklingen zwei herausragende historische Orgeln aus seinem Lebensraum: die einzige erhaltene dreimanualige Barockorgel Thüringen in der Stadtkirche „Zur Gotteshilfe“ in Waltershausen, erbaut ab 1724 von Tobias Heinrich Gottfried Trost (1680–1759), sowie die weltberühmte von Gottfried Silbermann (1683–1753) im Jahr 1714 vollendete Orgel im Dom „Sankt Marien“ zu Freiberg in Sachsen.

An der Entstehung dieser Instrumente war Johann Sebastian Bach nicht beteiligt. Beide Orgeln können gleichwohl als bedeutende Exponenten im zeitgenössischen Kontext der Orgelkunst von Johann Sebastian Bachs gesehen werden, der nachweislich Instrumente von Silbermann und Trost kannte.

Programm

Eröffnungsstück
J. S. Bach (1685–1750): Präludium und Fuge G-Dur (BWV 550)
an der Goll-Orgel: Anna Pikulska
Grußwort – Univ.-Prof. Dr. Ruth Zimmerling  (Gleichstellungsbeauftragte des Senats der JGU)
Präsentation des Albums anhand von Klangbeispielen – Anna Pikulska
Interview mit dem Chef des Labels „Organum Musikproduktion“ 
Klaus Faika und Univ.-Prof. Dr. Immanuel Ott (Rektor der Hochschule für Musik Mainz)
Schlusswort – Univ.-Prof. Dr. Immanuel Ott (Rektor der Hochschule für Musik Mainz)
Schlussstücke an der großen Goll-Orgel – Anna Pikulska
J. S. Bach: Choralbearbeitung „Allein Gott in der Höh´ sei Ehr“ (BWV 664)
J. S. Bach: Choralbearbeitung „Allein Gott in der Höh´ sei Ehr“ (BWV 662)    
J. S. Bach / M. Dupré (1886–1971): Sinfonia aus der Kantate „Wir danken dir, Gott, wir danken dir“ (BWV 29)
an der Goll-Orgel: Anna Pikulska
 

Projektleiterin: Anna Pikulska

Ausführende:
Anna Pikulska
Klaus Faika (Chef des Labels „Organum Musikproduktion“)
Univ.-Prof. Dr. Immanuel Ott (Rektor Hochschule für Musik Mainz)

Kooperationspartner: Gutenberg-Akademie der JGU, Schwerpunkt Polen der JGU

Eintritt frei. Spenden erwünscht. Begrenzte Platzanzahl, Anmeldung erst kurzfristig möglich.

Fotos: (Copyright Norbert Latocha/Organum Classics)