Max Reger – umstrittenes Genie

Kurzfestival des Bachchor Mainz in Kooperation mit der Hochschule für Musik Mainz

Max Reger war Organist, Pianist und Dirigent und ein wichtiger Komponist des frühen 20. Jahrhunderts. In seinem 100. Todesjahr wollen wir uns diesem Komponisten besonders widmen: Nach Aufführungen seiner Werke im vergangenen Semester findet zum Ende des Jahres ein gemeinsam mit dem Bachchor Mainz veranstaltetes Kurzfestival statt. In zwei Konzerten und einem begleitenden Vortrag können Sie Raritäten des Konzertlebens und das Werk dieses musikalischen Genies direkt erleben.

1. Vortrag mit musikalischen Beispielem

Mittwoch, 16. November | 17:00 Uhr | Orgelsaal

Prof. Dr. Birger Petersen – Vortrag
Anna Pikulska – Orgel

Anmeldung hier.

 

2. Kammermusik

Mittwoch, 16. November | 19:30 Uhr | Roter Saal

Romanzen für Violine und Klavier G-Dur & e-Moll op. 87.2
Sonate für Klarinette und Klavier op. 107
Serenade für Flöte, Violine und Viola op. 141a
Streichtrio d-Moll op. 141b

Prof. Dejan Gavric – Flöte
Prof. Felix Löffler – Klarinette
Prof. Benjamin Bergmann – Violine
Prof. Claudia Bussian – Viola
Prof. Manuel Fischer-Dieskau – Violoncello
Prof. Thomas Hell – Klavier

Anmeldung hier.

 

3. Konzert mit Chor und Orchester

Sonntag, 20. November | 19:30 Uhr | Christuskirche Mainz

Der Einsiedler op. 144a
Variationen und Fuge über ein Thema von Mozart op. 132
Hebbel-Requiem op. 144b
A-Cappella-Werke aus op. 138 und op. 110

Hans Christoph Begemann – Bariton
Bachchor Mainz
Chor der Hochschule für Musik Mainz
Orchester der Hochschule für Musik Mainz
Ralf Otto und Wolfram Koloseus – Leitung

Karten über den Bachchor Mainz.
Kostenfreier Einführungsvortrag um 18:30 Uhr im Chorsaal der Christuskirche.