Jazz & Pop-Festival zum Semesterabschluss

Samstag, 16. Juli und Sonntag, 17. Juli 2016 I jeweils 17:00 Uhr I Roter Saal / Innenhof der HfM

Zum Abschluss des Sommersemesters veranstaltet die Abteilung für Jazz- und Populäre Musik der Hochschule für Musik Mainz wieder ihre legendären Konzertabende. Nach dem Erfolg des Festivalcharakters im vergangenen Semester finden die Abschlusskonzerte erneut an einem Wochenende statt: 2 Tage gebündelte Jazz-Energie!

Bei guter und sicherer Wetterlage finden die Konzerte im Innenhof der Hochschule für Musik Mainz statt – Jazz und Pop Open Air mit einer ganz besonderen Atmosphäre. 

Auf dem Programm:

Auftreten wird die Combo von Prof. Sebastian Sternal, welche unter dem Motto „The New Standard“, Pop-Songs im Jazzgewand spielen wird. Zeuge sanglicher Akrobatik wird man beim Vokalensemble von Nanni Byl. Hermann Kock widmet sich den Grooves der Welt und zeigt mit seiner „World Beat“ Combo, dass gerade krumme Takte dem Jazz die Würze geben und keine Einbußen im musikalischen Fluss bedeuten. Janusz Stefanski wird mit seinem „Let's dance!“-Ensemble zeigen, dass Jazz durchaus Tanzmusik ist und wer es schneller und traditioneller mag, findet sich bei Henning Gailings „Bebop-Combo“ sicher gut aufgehoben.
Ob avantgardistisches für Bass und Posaune unter der Leitung von Ralf Cetto, oder das „Steps Ahead“-Ensemble von Thomas Humm, oder Vitold Reks „Composer's“ für jeden Geschmack ist etwas dabei. Erleben Sie mit, wenn Mark Oliver Klenks Studierende den großen Künstler David Bowie wieder zum Leben erwecken und lassen Sie sich zum krönenden Abschluss nicht den fulminanten Klang der Bigband entgehen, die in diesem Semester mit Niels Klein, einem der aktuell wohl wichtigsten Modern Jazz-Komponisten, arbeiten durfte.

Die Abende werden also wie immer bunt, abwechslungsreich, musikalisch virtuos. „Diese Musik triumphiert“, sagte schon Martin Luther King Jr. bei den ersten Berliner Jazztagen 1964: „Der Jazz spricht vom Leben. Der Blues erzählt die Geschichten der schweren Seiten des Lebens und wenn Sie kurz nachdenken, werden Sie erkennen, dass sie beide die schwierigsten Realitäten des Lebens nehmen und sie in Musik fassen. So entsteht neue Hoffnung, ein Gefühl des Triumphes. Diese Musik triumphiert.“

Seien sie dabei und feiern Sie mit den Studierenden und Lehrenden der Hochschule für Musik Mainz ein triumphales Jazz & Pop-Festival!

Tipp: Da die Konzerte erfahrungsgemäß sehr gut besucht sind, empfiehlt sich eine rechtzeitige Anreise.