Eröffnungsveranstaltung Zahl und Klang: Montag, 18. April 2016

19 Uhr I Staatstheater Mainz, Großes Haus
Kostenlose Einlasskarten erhalten Sie an der Theaterkasse.

Leibniz und Newton und die Anfänge der Infinitesimalrechnung
Prof. Dr. Manfred Lehn

Das wichtigste mathematische Werkzeug der Physik, ohne das die Entwicklung der Theorie der Wärme, der klassischen Mechanik oder des Elektromagnetismus im 19. Jahrhundert undenkbar gewesen wäre, ist die Analysis. Als Entdecker der Regeln des Differenzierens und Integrierens werden meist Leibniz und Newton genannt. Viel Energie ist im Laufe der Jahrhunderte in die Debatte geflossen, wer von beiden der wahre Erfinder des analytischen Kalküls sei. Tatsächlich bauen beide auf Vorarbeiten von Zeitgenossen wie Barrow oder Huygens auf. Im Vortrag soll das Leben von Leibniz und Newton und ihre Rolle in der Entwicklungsgeschichte der Analysis beleuchtet werden.

(Prof. Dr. Manfred Lehn) 

100 Jahre Sinatra
mit der Bigband der Hochschule für Musik Mainz

Die Bigband der Hochschule für Musik Mainz unter der Leitung von Prof. Jiggs Whigham lässt dazu die legendäre Musik von Frank Sinatra mit der Count Basie Bigband wiederauferstehen. Der Mainzer Hochschullehrer Alexander Gelhausen übernimmt den Gesangspart und der renommierte Gitarrist Frank Haunschild, Professor an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, ist als Special
Guest dabei. Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit dem „Koblenz Guitar Festival“ statt.

(Alexander Gelhausen, Frank Haunschild, Jiggs Whigham)