Junges Ensemble

"So wie man zum Klavierüben ein Klavier braucht, braucht man zum Theaterüben ein Theater..."

In den ersten Engagements erleben junge Künstlerinnen und Künstler, dass der Erfolg nicht nur von ihren stimmlichen Fähigkeiten abhängt: Publikum und Regie erwarten neben der gesanglichen Perfektion auch szenisch-darstellerisches Können. Das berühmte Dictum Max Reinhardts weist auf die Notwendigkeit, dem Opernnachwuchs bereits im Studium eine Begegnung mit dem System Theater zu ermöglichen.

Mit dem Ziel, darstellerisches Potenzial zu entwickeln und die Sensorik für szenische Arbeit zu schärfen, richtete das Staatstheater Mainz in Kooperation mit der Hochschule für Musik und dem Peter-Cornelius-Konservatorium der Stadt Mainz das Junge Ensemble am Staatstheater Mainz ein.

Im Jungen Ensemble erhalten qualifizierte Gesangsstudierende eine Ausbildung in den Fächern Szenischer Unterricht und Theatergeschichte. Darüber hinaus wird den Mitgliedern des Jungen Ensembles die Möglichkeit geboten, in Produktionen des Staatstheaters Mainz mitzuwirken. So können Bühnenerfahrungen unter professionellen Rahmenbedingungen gesammelt werden.

Die Ausbildungsphase im Jungen Ensemble umfasst den Zeitraum einer Spielzeit, es besteht die Möglichkeit der einmaligen Verlängerung um ein weiteres Jahr. Für die Teilnahme am Jungen Ensemble werden keine Gebühren erhoben.

Die Aufnahme in das Junge Ensemble setzt eine abgeschlossene szenische Grundausbildung (in der Regel nach dem sechsten Fachsemester) und das Bestehen eines zweistufigen Aufnahmeverfahrens voraus, in dem die gesanglichen und darstellerischen Fähigkeiten der Bewerberinnen und Bewerber geprüft werden.

Mitglieder des Jungen Ensembles in der Spielzeit 2014/15 sind:
  • Joo Hyun Cho
  • Alin Deleanu
  • Alexey Egorov
  • Lingyuan Gao
  • Florian Küppers
  • Jina Oh
  • Dmitriy Ryabchikov
  • Alexandra Samouilidou