Orgelliteraturspiel (M.Mus.)

1. Überblick über den Studiengang

Regelstudienzeit

4 Semester (2 Jahre)

Gesamtumfang

120 Leistungspunkte;

17 SWS in den Pflichtmodulen,
8 SWS im Wahlpflichtmodul

Zulassungsvoraussetzung

Bachelorabschluss im Fach Kirchenmusik, Orgel oder Orgelliteraturspiel oder Studienabschluss an einer Hochschule in Deutschland oder im Ausland, zu dem kein wesentlicher Unterschied besteht..

Bestehen einer Eignungsprüfung,

Bei Studienbewerberinnen oder Studienbewerbern, die weder ihre Hochschulzugangsbe­rechtigung an einer deutschsprachigen Einrichtung noch einen Abschluss in einem deutsch­sprachigen Studiengang erworben haben, ist der Nachweis hinreichender deutscher Sprachkenntnisse (vergleichbar Niveau A1-GERR) zu erbringen. Dieser Nachweis erfolgt entweder durch Vorlage entsprechender Prüfungszeugnisse oder durch ein Gespräch mit der Prüfungskommission im Rahmen der Eignungsprüfung. Wird dieser Nachweis nicht spätestens bei Studienbeginn erbracht, erlischt die Zulassung.

Studienbeginn

im Winter- und Sommersemester möglich

Abschluss

Master of Music (M. Mus.)

Studienziel

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Orgelliteraturspiel sind befähigt, ein anspruchsvolles Konzertprogramm auf der Orgel darzubieten. Sie kennen die wichtigsten Werke der Orgelliteratur und verfügen über ein repräsentatives Repertoire.   Studienziel ist eine hohe fachliche Qualifizierung nebst einer differenzierten Leistungsfähigkeit. Technische Fertigkeiten, musikalisches Handwerk sowie künstlerische Sensibilität sind Ausbildungsmerkmale, die die Grundlage für eine professionelle und künstlerische Präsentation von Orgelmusik in unterschiedlichen Kontexten und Anlässen darstellen. Hierzu zählt auch die Hinführung zur Befähigung, Orgelkonzerte und repräsentative Gottesdienste durch eigenständige Vorbereitung, Gestaltung und Leitung zu konzipieren. Zusätzlich zu der Ausbildung für konzertante Berufsfelder sollen Absolventinnen und Absolventen den erforderlichen Ansprüchen an Organisten einer großen Gemeindekirche oder Stadtkirche gerecht werden können.

Studienstruktur und -inhalte

Das Studium umfasst 7 Pflichtmodule:

Künstlerische Ausbildung I, II und VII
Orgelliteraturspiel

Künstlerische Ausbildung III
Orgelstilkunde

Künstlerische Ausbildung IV und VI
Wahlweise: Historisches Tasteninstrument, Orgelimprovisation oder Klavier

Künstlerische Ausbildung V
Orgelliteraturspiel, Orgelstilkunde

sowie 1 Wahlpflichtmodul

Kontextstudium
Lehrveranstaltungen der Hochschule für Musik und ihrer Kooperationspartner

Nähere Informationen siehe fachspezifischer Anhang der Prüfungsordnung sowie Modulhandbuch.

Master-Prüfung

1. studienbegleitende Modulprüfungen

2. künstlerisch-praktische Abschlussprüfung
Gegenstand der künstlerisch-praktischen Abschlussprüfung ist ein öffentliches Konzert mit Vortrag von Werken aus mindestens vier Stilepochen, hiervon sollte ein Werk kammermusikalischer Art sein.

2. Anforderungen in der Eignungsprüfung

Voraussetzung

Bei der Anmeldung zur Eignungsprüfung ist eine Liste der im Vorstudium erarbeiteten Stile und Formen einzureichen.

Prüfungsinhalt im Hauptfach Orgelliteraturspiel

Dauer ca. 20 Minuten

Vortrag von Orgelwerken aus vier verschiedenen Epochen, darunter ein Ecksatz einer Triosonate von J. S. Bach, oder ein Choralvorspiel konzertanter Art, z. B. BWV 650, 664, 676, 688.
(Prüfungsdauer ca. 20 min)